Skip to main content

OneDrive Input Tool Icon OneDrive-Eingabe-Tool

Das OneDrive-Eingabe-Tool liest Dateien aus OneDrive in Designer ein. Weitere Informationen zu bekannten Einschränkungen finden Sie unter Microsoft OneDrive . Weitere Informationen zu Microsoft OneDrive finden Sie auf der Site Microsoft OneDrive-Dokumentation .

Unter Designer-Kompatibilität mit Datenkonnektoren finden Sie Informationen zur Aufrechterhaltung der vollen Funktionalität des OneDrive-Konnektors.

Wichtig

Dieses Tool wird nicht automatisch mit Designer installiert. Um dieses Tool zu verwenden, können Sie es vom Alteryx Marketplace herunterladen.

Bei OneDrive anmelden

Für die Authentifizierung wird die OAuth-Methode verwendet. Sie können also entweder die standardmäßige Alteryx-Anwendung mittels Über Internet-Browser anmelden verwenden, oder Sie können Ihre eigene API-Anwendung bereitstellen, indem Sie Client-ID, Geheimnis und Tenant-ID angeben wählen. Informationen zum Erstellen einer eigenen API-Anwendung finden Sie unter Einrichtung einer benutzerdefinierten API-Anwendung .

Sie können die standardmäßige Alteryx-Anwendung ( Über Internet-Browser anmelden ) verwenden, um Workflows für bis zu 6 Monate im Voraus zu planen. Wenn Sie jedoch Dienstprinzipal verwenden auswählen, nachdem Sie Client-ID, Geheimnis und Tenant-ID angeben ausgewählt haben, können Sie den Ablauf des Tokens gemäß Ihrer Unternehmensrichtlinie festlegen, und die geplanten Workflows werden nicht einzelnen Benutzern/Benutzerinnen zugeordnet. Diese Funktion ist nützlich, wenn Benutzer:innen das Unternehmen verlassen und ihr Konto deaktiviert wird, was dazu führt, dass Workflows nicht mehr ausgeführt werden können.

Das OneDrive-Eingabe-Tool erfordert ein Client-Geheimnis, auch wenn eine Verbindung mit Client-ID, Geheimnis und Tenant-ID ohne Verwendung als Dienstprinzipal hergestellt wird. Wenden Sie sich an Ihre:n Administrator:in, um das Geheimnis anzufordern, das einen Geheimniswert , nicht eine Geheimnis-ID, darstellt.

Datenquelle auswählen

Das OneDrive-Eingabe-Tool liest einzelne oder mehrere Dateien desselben Typs ein. Sie können einen Ordner auswählen, um alle Dateien desselben Typs in diesem Ordner und dessen Unterordnern zu lesen. Außerdem können Sie die Dateien mit Platzhaltern definieren.

  • Wählen Sie aus, welche Dateien in der Dropdown-Liste Anzuzeigende Dateien angezeigt werden sollen. Die Optionen sind Persönliche Dateien , Zuletzt verwendet und Mit mir geteilt .

  • Wählen Sie den Ordner bzw. die Datei in der Dateistruktur aus, oder suchen Sie nach dem Namen. Sie können den Dateipfad auch in das Dateipfad -Feld eingeben.

    TIPP

    Wenn Sie eine Datei auswählen, wird das Dateiformat automatisch erkannt. Wenn Sie einen Ordner auswählen, müssen Sie in der Registerkarte Optionen den Dateityp der zu lesenden Dateien auswählen. Sie können den Dateipfad mit Platzhaltern definieren. Zum Beispiel „.../*2020.xlsx“ für alle XLSX-Dateien, die mit „2020“ enden.

  • Wenn Sie eine Datei eines Dateityps verarbeiten möchten, den das OneDrive-Eingabe-Tool nicht unterstützt, oder wenn Sie eine Offline-Kopie einer Datei aufbewahren möchten, wählen Sie Datei zur späteren Verarbeitung lokal herunterladen und den Speicherort für die Datei aus. Der Standardspeicherort ist %TEMP%.

Ein Dateiformat wählen

Das Dateiformat wird automatisch erkannt, wenn Sie eine Datei auswählen. Um mehrere Dateien aus einem Ordner und dessen Unterordnern zu lesen, müssen Sie den Dateityp auf der Optionen -Registerkarte manuell auswählen.

  • Die Optionen Datenbereich legen fest, welche Blätter die Daten enthalten. Die Optionen sind Alle Blätter , Blattnamen , Blattnummern , Benannter Bereich oder Nur Liste der Blattnamen importieren .

  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Erste Zeile enthält Feldnamen , um die erste Datenzeile als Spalten-Header festzulegen.

  • Verwenden Sie Daten starten ab Zeile , um auszuwählen, welche Zeile den Import starten soll.

  • Wählen Sie Codepage aus, um die Codierung der Daten zu bestimmen.

  • Wählen Sie Feld sofort an das nächste Tool weitergeben aus, um alle Felder an ein verbundenes Tool weiterzugeben, ohne den Workflow ausführen zu müssen.

  • Verwenden Sie Metadaten anhängen , um die Metadaten auszuwählen, die an jede Zeile der Eingabe angehängt werden sollen.

  • Verwenden Sie Max. Feldlänge , um die maximale Länge jedes Felds festzulegen, sodass die Steuerung von Zeichenfolgenabschnitten möglich ist.

  • Verwenden Sie Feldtrennzeichen , um ein Feldtrennzeichen zwischen den Feldern auszuwählen. Die Optionen sind Komma , Semikolon , Tab , Pipe , Leerzeichen oder Benutzerdefiniertes Trennzeichen .

  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Die erste Reihe enthält Feldnamen , um die erste Datenzeile als Spaltenüberschriften festzulegen.

  • Verwenden Sie Daten starten ab Zeile , um auszuwählen, welche Zeile den Import starten soll.

  • Verwenden Sie Anführungszeichen , um ein Format der Anführungszeichen auszuwählen. Die Optionen sind Keine , Einfaches Anführungszeichen , Doppeltes Anführungszeichen oder Benutzerdefiniert .

  • Wählen Sie Codepage aus, um die Codierung der Daten zu bestimmen.

  • Wählen Sie Feld sofort an das nächste Tool weitergeben aus, um alle Felder an ein verbundenes Tool weiterzugeben, ohne den Workflow ausführen zu müssen.

  • Verwenden Sie Metadaten anhängen , um die Metadaten auszuwählen, die an jede Zeile der Eingabe angehängt werden sollen.

  • Wählen Sie Feld sofort an das nächste Tool weitergeben aus, um alle Felder an ein verbundenes Tool weiterzugeben, ohne den Workflow ausführen zu müssen.

  • Verwenden Sie Metadaten anhängen , um die Metadaten auszuwählen, die an jede Zeile der Eingabe angehängt werden sollen.