Skip to main content

SharepointFiles SharePoint-Ausgabe-Tool

Verwenden Sie das SharePoint-Ausgabe-Tool, um Daten in Ihre CSV-, XLSX- und YXDB-Dateien zu schreiben sowie Listen von Ihrer SharePoint-Site zu lesen.

Wichtig

Dieses Tool wird nicht automatisch mit Designer installiert. Um dieses Tool zu verwenden, laden Sie es vom Alteryx Marketplace herunter.

In SharePoint-Tools der Version 2.2.0 wurde das SharePoint-Dateiausgabe-Tool in SharePoint-Ausgabe-Tool umbenannt.

Außerdem wurde in SharePoint-Tools der Version 2.2.0 die Unterstützung für SharePoint On-Premise (Version 2013 und 2016) vorübergehend entfernt. In SharePoint Version 2.3.0 haben wir die Unterstützung für SharePoint On-Premise wieder aktiviert.

Das SharePoint-Dateieingabe-Tool Version 2.1.0 enthält auch Listen-Lesefunktionen, die zuvor in einem eigenständigen Datenkonnektor zusammengefasst waren. Unter Designer-Kompatibilität mit Datenkonnektoren finden Sie Informationen zur Aufrechterhaltung der vollen Funktionalität des SharePoint-Konnektors.

Bei SharePoint anmelden

Für die Authentifizierung wird die OAuth-Methode verwendet. Sie können also entweder die standardmäßige Alteryx-Anwendung verwenden, indem Sie Über Internet-Browser anmelden wählen, oder Sie können Ihre eigene API-Anwendung bereitstellen, indem Sie Mit Client-ID, Geheimnis und Tenant-ID eine Verbindung zur URL herstellen wählen. Informationen zum Erstellen einer eigenen API-Anwendung finden Sie unter Einrichtung einer benutzerdefinierten API-Anwendung .

Sie können die standardmäßige Alteryx-Anwendung ( Über Internet-Browser anmelden ) verwenden, um Workflows für bis zu 6 Monate im Voraus zu planen. Wenn Sie jedoch Als Dienstprinzipal verwenden (Nur-App-Authentifizierung) auswählen, nachdem Sie Mit Client-ID, Geheimnis und Tenant-ID eine Verbindung zur URL herstellen ausgewählt haben, können Sie den Ablauf des Tokens gemäß Ihrer Unternehmensrichtlinie festlegen, und die geplanten Workflows werden nicht einzelnen Benutzer:innen zugeordnet. Diese Funktion ist nützlich, wenn Benutzer:innen das Unternehmen verlassen und ihr Konto deaktiviert wird, was dazu führt, dass Workflows nicht mehr ausgeführt werden können.

Die verfügbaren Authentifizierungsmethoden sind für sowohl Dateien als auch Listen identisch, unterscheiden sich jedoch für SharePoint-Versionen. Außerdem müssen Sie eine SharePoint-URL auf Site-Ebene eingeben, um die Listen schreiben zu können:

  • SharePoint 365 (Cloud)

    • Browseranmeldung als Benutzer (OAuth)

    • App-Anmeldung (Dienstprinzipal verwenden)

  • SharePoint 2013, 2016 (On-Premise)

    • Windows-Konto

SharePoint-Dateien

Eine Datei auswählen

  1. Wählen Sie eine Site und eine Dokumentbibliothek aus.

  2. Select a Site and a Document Library.

  3. Wählen Sie die Datei in der Dateistruktur aus oder suchen Sie nach dem Namen. Sie können den Dateipfad in das Feld Dateipfad eingeben.

  4. Verwenden Sie die Option Aktion für vorhandene Datei auf der Registerkarte Optionen , um die Handhabung einer vorhandenen Datei auszuwählen.

    • Umbenennen : Die Option „Umbenennen“ benennt die Datei um (hängt eine eindeutige Nummer an das Ende des Dateinamens an).

    • Datei überschreiben : Die Option „Datei überschreiben“ löscht die vorhandene Datei und schreibt den neuen Dateiinhalt.

    • Blatt überschreiben : Die Option „Blatt überschreiben“ schreibt die ausgewählten Blätter neu und nimmt keine Änderungen an anderen Blättern vor.

    • Anhängen : Die Option „Anhängen“ fügt die neuen Daten zur vorhandenen Datei hinzu.

    • Abbrechen : Wenn die Option „Abbrechen“ ausgewählt ist, wird die Datei nicht hochgeladen, wenn eine andere Datei mit demselben Namen vorhanden ist.

Wichtig

Wenn Sie unter „Aktion für vorhandene Datei“ die Optionen Datei überschreiben , Blatt überschreiben oder Anhängen auswählen, wird das aktualisierte Blatt zum ersten Blatt in der Datei. Dies kann sich auf Tools auswirken, die die Sortiernummern von Blättern verwenden.

Einen Ordner hinzufügen

  1. Wählen Sie die Site und die Dokumentbibliothek zum Hinzufügen eines Ordners aus.

  2. Wählen Sie Ordner hinzufügen aus.

  3. Wählen Sie Nach Name aus und geben Sie den Namen des neuen Ordners ein. Designer fügt den Ordner hinzu, ohne dass der Workflow ausgeführt werden muss.

  4. Wählen Sie Nach Feld aus, um mehrere Ordner basierend auf einem bestimmten Feld aus den Daten hinzuzufügen.

  5. Geben Sie den Namen der neuen Dateien in das Feld Dateiname ein.

    Für das Feld Dateiname ist der Dateiname einschließlich der Dateityperweiterung erforderlich.

  6. Führen Sie den Workflow aus, um die Ordner zu erstellen.

Eine Datei hinzufügen

  1. Wählen Sie die Site und die Dokumentbibliothek zum Hinzufügen eines Ordners aus.

  2. Wählen Sie Datei hinzufügen aus.

  3. Wählen Sie Nach Name und geben Sie den Namen der neuen Datei ein.

    Für das Feld Dateiname ist der Dateiname einschließlich der Dateityperweiterung erforderlich.

  4. Wählen Sie Nach Feld aus, um mehrere Dateien basierend auf einem bestimmten Feld aus den Daten hinzuzufügen.

    • Das SharePoint-Ausgabe-Tool schließt das Feld aus den geschriebenen Daten aus. Sie können es beibehalten, indem Sie Feld in Ausgabe beibehalten auswählen.

  5. Führen Sie den Workflow aus, um die Datei hinzuzufügen.

Ein Dateiformat wählen

  • Die Optionen Datenbereich geben die Namen der zu erstellenden Blätter an. Die Optionen sind Nach Blattname und Nach Feld .

    • Das SharePoint-Ausgabe-Tool schließt das Feld aus den geschriebenen Daten aus. Sie können es beibehalten, indem Sie Feld in Ausgabe beibehalten auswählen.

Warnung

Wenn Sie die Option Nach Feld auswählen, werden mehrere Blätter erstellt und basierend auf dem unter Feld auswählen ausgewählten Wert benannt.

  • Geben Sie die Zelle unter In Zelle starten ein, um den Beginn der Datenausgabe festzulegen.

  • Wählen Sie Kopfzeilen schreiben aus, um Kopfzeilen in die Ausgabedaten aufzunehmen.

  • Wählen Sie Codepage aus, um die Codierung der Daten zu bestimmen.

  • Verwenden Sie Max. Feldlänge , um die maximale Länge jedes Felds festzulegen, sodass die Steuerung von Zeichenfolgenabschnitten möglich ist.

  • Verwenden Sie Feldtrennzeichen , um ein Feldtrennzeichen zwischen den Feldern auszuwählen. Die Optionen sind Komma , Semikolon , Tab , Pipe , Leerzeichen oder Benutzerdefiniertes Trennzeichen .

  • Wählen Sie Kopfzeilen schreiben aus, um Kopfzeilen in die Ausgabedaten aufzunehmen.

  • Verwenden Sie Anführungszeichen , um ein Format der Anführungszeichen auszuwählen. Die Optionen sind Keine , Einfaches Anführungszeichen , Doppeltes Anführungszeichen oder Benutzerdefiniert .

  • Wählen Sie Codepage aus, um die Codierung der Daten zu bestimmen.

Keine Optionen.

SharePoint-Listen

Warnung

Das SharePoint-Ausgabe-Tool kann nicht in Spalten schreiben, deren Name mit einem Sonderzeichen beginnt. Dies gilt für den tatsächlichen Namen der Spalte, nicht für den Anzeigenamen. Es wird empfohlen, keine Sonderzeichen am Anfang der Spaltennamen zu verwenden.

Die Erstellung oder Änderung einer Liste schlägt fehl, wenn Sie einen Spaltennamen eingeben, der mit den Kleinbuchstaben „c“ oder „r“ oder den Großbuchstaben „C“ oder „R“ beginnt und eine Zahl oder kein anderes Zeichen enthält.

Tool-Konfiguration

  1. Wählen Sie eine Liste aus. Die Inhalte sind spezifisch für die von Ihnen angegebene URL. Wenn Ihre URL ein Verzeichnis enthält, werden nur Listen für das jeweilige Verzeichnis angezeigt.

  2. Wählen Sie unter Ausgabeoptionen eine Option zum Schreiben der Liste aus:

    • Vorhandene anfügen : Fügt einer vorhandenen Tabelle alle Daten an.

    • Liste löschen und anfügen : Löscht alle ursprünglichen Datensätze aus der Tabelle und fügt der vorhandenen Tabelle anschließend die Daten an.

    • Aktualisieren: Warnung bei fehlgeschlagener Aktualisierung : Aktualisiert nur vorhandene Datensätze mit den von Ihnen angegebenen IDs. Wenn ein Datensatz nicht aktualisiert werden kann, wird eine Warnung ausgegeben.

    • Aktualisieren: Fehler bei fehlgeschlagener Aktualisierung : Aktualisiert nur vorhandene Datensätze mit den von Ihnen angegebenen IDs. Wenn ein Datensatz nicht aktualisiert werden kann, wird ein Fehler ausgegeben und die Verarbeitung wird angehalten.