Skip to main content

Environment

Wählen Sie auf den Environment -Bildschirmen in den Systemeinstellungen den Server- Setup Type  (Installationstyp) und die Environment Configuration aus, die als Stammverzeichnis zur Dateispeicherung verwendet werden soll.

Setup Type (Installationstyp)

Wählen Sie auf dem Bildschirm Setup Type  die Komponenten der Server-Architektur aus, die auf dem Rechner aktiviert werden sollen. Sie können die gesamte Server-Architektur auf einem Einzelrechner aktivieren. Wenn Sie eine skalierte Server-Bereitstellungen mit mehreren Rechnern verwenden möchten, können Sie bestimmte Komponenten pro Rechner aktivieren.

  • Designer Only : Aktiviert nur Designer auf dem Rechner. Planer- und Server-Funktionalitäten sind weder aktiviert noch konfigurierbar.

  • Designer and Scheduler Only : Aktiviert Designer und Planer auf dem Rechner. Die Server-Funktionalität ist nicht aktiviert. Wählen Sie diese Option aus, wenn die Benutzer des Rechners Workflows erstellen und ausführen sowie die zukünftige Ausführung von Workflows planen dürfen.

  • Complete Alteryx Server (Vollständige Alteryx Server-Installation): Ermöglicht die Ausführung der gesamten Server-Architektur auf dem Rechner. Dazu gehören Designer, Planer und Server-Benutzeroberfläche. Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie die Ausführung in einer Umgebung mit einem Einzelrechner wünschen und die vollständige Server-Funktionalität verfügbar sein soll.

  • Custom  (Benutzerdefiniert): Ermöglicht Ihnen, spezifische Komponenten für den Rechner zu aktivieren. Wählen Sie diese Option für Server-Implementierungen mit mehreren Rechnern aus.

    • Enable Controller  (Controller aktivieren:): Aktiviert einen Controller auf dem Rechner. Der Controller verwaltet und verteilt geplante Workflow-Aufträge an die Worker.

    • Enable Worker  (Worker aktivieren): Aktiviert einen Worker auf dem Rechner. Die Worker führen vom Controller zugewiesene geplante Workflow-Aufträge aus.

    • Enable Gallery  (Gallery aktivieren): Aktiviert Alteryx Server auf dem Rechner. Wenn Sie Gallery aktivieren, müssen Sie auf dem Bildschirm Server UI (Server-Benutzeroberfläche) Authentication (Authentifizierung) einen Default Gallery Administrator (Gallery-Standardadministrator) angeben.

Environment Configuration (Umgebung konfigurieren)

Wählen Sie auf dem Bildschirm Environment Configuration (Umgebungskonfiguration) ein Stammverzeichnis aus, in dem Server-Dateien gespeichert werden. Geben Sie den Hostnamen, Workspace (Arbeitsbereich) an und ob SSL/TLS global aktiviert werden soll.

Workspace (Arbeitsbereich)

Der Stammpfad ist als Basisverzeichnis zur Speicherung von temporären Dateien, Protokolldateien und Datenbankdateien. Dieser Pfad sollte auf einen Speicherort verweisen, der zum Speichern von großen Datei-Beständen geeignet ist. Weitere Informationen finden Sie unter Server-Protokolle konfigurieren und verwenden .

Hostname

Dies sollte ein vollständig qualifizierter Domänenname für den Rechner sein. Wenn keine vollständig qualifizierte Domäne erforderlich ist, ist ein Hostname ausreichend. Der von Ihnen angegebene Hostname oder FQDN wird verwendet, um Standardempfehlungen für spätere URL-/URI-Konfigurationen zu erstellen.

Globally Enable SSL/TLS

Anmerkung

Server-FIPS

AlteryxService unterstützt jetzt TLS für die interne und direkte Kommunikation auf Dienstebene. Bei Server-FIPS ist TLS für alle Dienste aktiviert und kann nicht deaktiviert werden. Aufgrund dieser Änderung müssen Sie ein X.509 (TLS)-Zertifikat auf die Knoten des Controllers und der Server-Benutzeroberfläche installieren. Dies ermöglicht die Kommunikation zwischen Knoten mit TLS. Wir empfehlen unabhängig von ihrer Konfiguration die Installation von Zertifikaten auf allen Rechnern, die Server hosten.

Diese Einstellung aktiviert SSL/TLS für die gesamte Umgebung, einschließlich TLS für die Controller-Kommunikation. Bevor Sie diese Einstellung auswählen, stellen Sie sicher, dass sowohl auf dem Knoten der Server-Benutzeroberfläche als auch auf dem Knoten von Controller (sofern diese getrennt sind) ein gültiges signiertes Zertifikat und ein privater Schlüssel installiert sind. Weitere Informationen zum Installieren und Konfigurieren von Zertifikaten finden Sie unter SSL/TLS für Server konfigurieren .

Beachten Sie, dass durch Aktivieren der Einstellung „Globally Enable SSL/TLS“ die Einstellung „Use SSL/TLS“ auf der Seite „Remote Controller“, die Einstellung „Enable Controller SSL/TLS“ auf der Seite „Controller Configuration“ und die Einstellung „Enable Server UI SSL/TLS“ auf der Seite „Server UI Configuration“ aktiviert und gesperrt werden.

Nächste Schritte

Konfigurieren Sie den Controller .