Skip to main content

Kundenverwaltete Telemetrie

Mit dieser Funktion können Sie eine Workflow-Telemetrie-Protokolldatei ausgeben, nachdem Sie auf Alteryx 2021.4 (oder höher) aktualisiert haben. Unternehmen können damit Designer-Nutzungsdaten bis hin zum individuellen Workflow pro Benutzer besser erfassen und aufzeichnen. Sie können die Daten zur internen Analyse der Produktnutzung verwenden.

Governance Enterprise Utility Starter Kit

Ein neues Hilfsprogramm für Unternehmen mit kundenverwalteter Telemetrie ist jetzt verfügbar. Mit diesem Hilfsprogramm können Sie die mit dieser neuen Funktion in Designer erfassten Telemetriedaten zu nutzbaren Daten verarbeiten. Das Hilfsprogramm umfasst außerdem zwei Beispiel-Dashboards, die automatisch mit Ihren Daten gefüllt werden, um Ihnen den Einstieg in die Erkenntnisse zu erleichtern.

Laden Sie das Hilfsprogramm vom Alteryx Marketplace herunter.

Alteryx engagiert sich für den Datenschutz

Die von der vom Kunden verwalteten Telemetrie exportierten Protokolldateien werden nicht an Alteryx gesendet oder von Alteryx in irgendeiner Weise verarbeitet. Sie können vom Kunden verwaltete Telemetrie bereitstellen, indem Sie Administratordateien im Rahmen einer Alteryx-Installation bearbeiten. Durch die Verwendung dieser Funktion können den Administratoren gewisse Verpflichtungen gemäß lokalen Datenschutzgesetzen entstehen. Zum Beispiel die Verantwortung, die Verarbeitung personenbezogener Daten offenzulegen. Alteryx steuert diese Funktion nicht und erfordert nicht, dass diese Funktion aktiviert ist.

Telemetrie-Einstellung

  1. Öffnen Sie die Datei RuntimeSettings , die sich normalerweise in den folgenden Verzeichnissen befindet. Beachten Sie, dass die folgenden Dateipfade die Standardpfade für Alteryx-Installationen sind. Ihre Version von Alteryx ist möglicherweise an einem anderen Speicherort installiert.

    • Admin-Version: %ProgramData%\Alteryx\RuntimeSettings.xml

    • Nicht-Admin-Version * : %LocalAppData%\Alteryx\bin\RuntimeData\RuntimeSettings.xml

      *  Die Neuinstallation einer Nicht-Admin-Version von Designer kann diese Einstellungen überschreiben.

  2. Vergewissern Sie sich, dass Sie über Bearbeitungsrechte für die RuntimeSettings-Datei verfügen.

  3. Fügen Sie den folgenden Code der RuntimeSettings-XML-Datei hinzu. Stellen Sie sicher, dass das Telemetrie-Tag unter SystemsSettings (Systemeinstellungen) verschachtelt ist, aber nicht unter einem anderen Tag innerhalb der Systemeinstellungen.

    Beachten Sie, dass das <Telemetry> -Tag in diesem Bild ein eigener verschachtelter Eintrag unter <SystemSettings> ist, jedoch nicht im <Engine> -Tag verschachtelt ist. Dies ist ein Beispiel für die richtige Platzierung.

    Image showing an example Telemetry entry inside of the SystemSettings tag.
    • Sie können den Dateipfad beliebig auf ein bestehendes Verzeichnis festlegen, in dem die XML-Datei gespeichert werden soll. In der Beispieldatei unten werden die Dateien in einem Protokollordner unter C:\ProgramData\Alteryx\Engine gespeichert.

    • Beachten Sie außerdem, dass das Tag EnableCustomerManagedTelemetry und der zugehörige Dateipfad in einer Zeile stehen sollten. Platzieren Sie das Tag nicht in einem anderen Abschnitt.

    <Telemetry>
    <EnableCustomerManagedTelemetry>C:\ProgramData\Alteryx\Engine\Logs</EnableCustomerManagedTelemetry> 
    </Telemetry>
  4. 4. Speichern Sie Ihre Änderungen in der RuntimeSettings-Datei und starten Sie Ihren Computer neu.

Sobald Benutzer einen Workflow ausführen, wird ein vollständiger XML-Datensatz erfasst und im von Ihnen festgelegten Dateipfad gespeichert.

Erfasste Informationen

Vom Kunden verwaltete Telemetrie soll flexibel sein und eine Vielzahl von Anwendungen unterstützen. Um Nutzungsinformationen bereitzustellen, können Sie Alteryx so einrichten, dass die Basis-XML-Datei eines Workflows in einem lokalen oder einem Netzwerkdateipfad protokolliert wird. Diese XML-Header-Tags werden oben in der Protokolldatei dargestellt:

XML-Tag

Beschreibung

TimeStamp

Zeitstempel, der angibt, wann der Workflow ausgeführt wurde. Der Zeitstempel wird in UTC mit dem folgenden Format: yyyy-MM-dd'T'HH:mm:ss'Z'.

UserEmail

Die zum Zeitpunkt der Produktaktivierung eingereichte E-Mail-Adresse des Benutzers.

MachineName

Der Hostname des Computers.

AlteryxGlobalUID

Eindeutige Ausführungs-ID.

WorkflowFilePath

Vollständig qualifizierter Pfad für die Datei, die ausgeführt wurde.

LicenseKey

Der Lizenzschlüssel zur Aktivierung des Produkts.

Zusätzliche Hinweise

  • WorkflowFilePath zeichnet erst dann Werte auf, wenn ein Workflow gespeichert wurde.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Schreibzugriff auf den in den Laufzeiteinstellungen angegebenen Dateipfad haben, um diese Funktion erfolgreich zu aktivieren.