Skip to main content

AlteryxGallery MongoDB: Schema

Die AlteryxGallery MongoDB ist die Datenbank für den Server-Benutzeroberflächenbereich Ihrer Server-Instanz. Dieser Artikel behandelt die AlteryxGallery MongoDB-Schemaversion 46, die den Server-Versionen 2023.2 entspricht. Server, die MongoDB entweder integriert oder benutzerverwaltet nutzen, verwenden dieses Schema.

Als Server-Administrator benötigen Sie möglicherweise Zugriff auf das MongoDB-Schema Ihrer Server-Instanz für Berichte und Analysen. Sie können über jeden kompatiblen Client auf das MongoDB-Schema zugreifen. mongo Shell ist ein gutes Tool für den Zugriff auf die Befehlszeile. MongoDB Compass ist ein gutes Tool für den Zugriff auf die Benutzeroberfläche. Wenn Sie MongoDB Atlas verwenden, können Sie über die Atlas-Webkonsole auf die Datenbankdokumente zugreifen.

Warnung

Direkte Änderungen an Ihrer MongoDB-Datenbank sind nicht unterstützt. Dies kann zu unerwarteten Ergebnissen führen.

Die Alteryx Gallery MongoDB besteht aus den folgenden Sammlungen. Sammlungen sind Gruppierungen von MongoDB-Dokumenten, die sich aus einer Reihe von Feld-Wert-Paaren zusammensetzen. Wählen Sie eine Sammlung aus, um die Definition der Felder, auch als Schema bezeichnet, anzuzeigen.

Wichtig

Diese Sammlung ist ab Version 2020.1 veraltet. Die Daten bleiben erhalten, wenn Sie von einer früheren Version aktualisieren, werden aber nicht verwendet.

Die Sammlung „activeDirectoryPermissions“ enthält Berechtigungen für Active Directory-Benutzer und -Gruppen. Diese Sammlung war nur auf Servern mit Windows-Authentifizierung vorhanden.

  • [Veraltet] _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • [Veraltet] Category : (Int32) identifiziert das Objekt als Benutzer oder Gruppe. Benutzer = 0. Gruppe = 1.

  • [Veraltet] Name : (Zeichenfolge) Benutzer- oder Gruppenname, formatiert als Domäne\Objekt

  • [Veraltet] Sid : (Zeichenfolge) Active Directory-SID (Sicherheitskennung).

  • [Veraltet] DisplayName : (Zeichenfolge) Anzeigename des Benutzers oder der Gruppe.

  • [Veraltet] PermissionType : (Zeichenfolge) Rollenberechtigung, die dem Benutzer oder der Gruppe gewährt wird. -1 = kein Zugriff. 0 = Betrachter. 2 = Creator. 3 = Administrator.

Die Sammlung „apiNonces“ enthält API-Schlüssel und Nonce-Daten für aktive API-Sitzungen.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • ApiKey : (Zeichenfolge) API-Schlüssel des Benutzers.

  • Timestamp : (Int32) Epochenzeitstempel.

  • Nonce : (Zeichenfolge) eindeutiger Nonce-Wert.

  • CompoundKey : (Zeichenfolge) zusammengesetzter Schlüssel, der aus API-Schlüssel, Zeitstempel und Nonce besteht.

  • CreateDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der Nonce-Erstellung.

Die Sammlung „appInfos“ enthält Daten veröffentlichter Workflows.

  • _id : (Objekt-ID): Primärschlüssel des Dokuments.

  • CreatedBy : (Zeichenfolge) ID des ursprünglichen Autors.

  • IsPublic : (Boolean) Markierung: Workflow wurde öffentlich freigegeben.

  • DateMadePublic : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der letzten Workflow-Veröffentlichung.

  • IsDeleted : (Boolean) Markierung: Workflow wurde gelöscht. Hinweis: Wenn Sie diesen Wert auf „false“ zurücksetzen, wird der gelöschte Workflow nicht wiederhergestellt.

  • TotalRunCount : (Int32) Anzahl aller Ausführungen sämtlicher Workflow-Versionen.

  • SubscriptionId : (Zeichenfolge) Workflow-Abonnement-ID (Studio).

  • SubscriptionName : (Zeichenfolge) Anzeigename des Abonnements.

  • TagIds : (Array) Array von Tag-IDs.

  • ServiceId : (Zeichenfolge) Dokument-ID in „AlteryxServiceAS_Applications".

  • SourceAppId : (Zeichenfolge) ID, die für die Workflow-Migration (Heraufstufung) über die API verwendet wird.

  • Revisions : (Array) Info-Array für alle Workflow-Revisionen.

    • RevisionId : (Zeichenfolge) Revisions-ID.

    • ParentId : (Zeichenfolge)

    • RevisionNumber : (Int32)

    • AuthorId : ID des Autors, der die Revision veröffentlicht hat.

    • DateCreated : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) an dem die Revision veröffentlicht wurde.

    • ExecutionMode : (Int32) Workflow-Ausführungsmodus. 0 = Safe (Sicher). 1 = Semi-Safe (Teilweise sicher). 2 = Unrestricted (Uneingeschränkt).

    • RunDisabled : (Boolean) Markierung, die Workflow-Ausführungen deaktiviert.

    • IsChunkedPackage : (Boolean) Markierung, die angibt, ob das Workflow-Paket beim Hochladen in Blöcke aufgeteilt wurde.

    • RunCount : (Int32) Anzahl der Revisions-Ausführungen.

    • DownloadCount : (Int32) Anzahl der Revisions-Downloads.

    • PackageType : (Int32) Ganzzahlwert, der den Typ des Workflow-Pakets identifiziert. 0 = App. 1 = Workflow. 2 = Makro.

    • PrimaryApplication : (Objekt) Workflow-Metadaten.

      • FileName : (Zeichenfolge) Name der Workflow-Datei.

      • MetaInfo : (Objekt) von Designer bereitgestellte Workflow-Metadaten. Enthält folgende Zeichenfolgen: Name , Description , Author , Copyright , Url , UrlText , OutputMessage , NoOutputFilesMessage .

      • NextApp : (Zeichenfolge) Wird für verkettete Apps verwendet.

      • Validation : (Objekt) für den primären Workflow spezifische Validierungsinformationen.

        • IsValid : (Boolean) Markierung, die gesetzt wird, wenn der Workflow die Validierung besteht.

        • RequiresPrivateData : (Boolean) Markierung, die gesetzt wird, wenn der Workflow Location- oder Business-Insights-Daten benötigt.

        • Messages : (Array) Validierungs-Fehlermeldung.

        • DatasetMessages : (Array) Validierungs-Fehlermeldung, wenn durch die Dataset-Anforderung ausgelöst.

        • ValidationId : (Zeichenfolge) ID des Validierungsauftrags.

        • RequiresApproval : Workflow verstößt gegen konfigurierten Ausführungsmodus und erfordert die Genehmigung durch einen Administrator.

    • Applications : (Array) Workflow-Metadaten. Die Datenstruktur ist die gleiche wie bei der primären Anwendung, enthält aber auch Informationen über verkettete Apps.

    • Validation : (Objekt) Validierungsinformationen für das Gesamtpaket. Die Validierung wird durchgeführt, wenn der Workflow veröffentlicht wird. Die Felder sind mit jenen im Objekt der primären Anwendungsvalidierung identisch.

    • HasPrivateDataExemption : (Boolean) Markierung für eine Ausnahme privater Daten. „HasPrivateDataExemption“ kann Null sein, wenn sie noch nie gesetzt wurde. Der Standardwert ist „false“, wenn kein Wert vorliegt.

    • UploadDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) zu welcher der Workflow hochgeladen wurde.

    • WorkflowCredentialType : (Int32) Ganzzahlwert, der den Anmeldedatentyp des Workflows identifiziert.

    • CredentialId : (Zeichenfolge) ID der verwendeten Workflow-Anmeldedaten.

    • CredentialUsername : (Zeichenfolge) Benutzername der Anmeldedaten.

    • CredentialPasswordId : (Zeichenfolge) ID des gespeicherten Kennworts der Anmeldedaten.

    • IsE2 : (Boolean) gibt an, ob die spezifische Workflow-Revision die e2 (AMP) Engine verwendet.

    • Permissions : (Array) Workflow-spezifische Berechtigungen.

      • CanDownload : (Boolean) Markierung, die das Herunterladen von Workflows ermöglicht.

      • AllowVersionHistory : (Boolean) Markierung, die anderen die Anzeige des Workflow-Verlaufs erlaubt.

  • PublishedRevision : (Objekt) Array, das die aktuell veröffentlichte Revision des Workflows definiert. Die Datenstruktur ist die gleiche wie bei „Revisions“.

  • IconId : (Zeichenfolge) Bild-ID des Workflow-Symbols.

  • Version : (Null)

  • WorkerTag : (Zeichenfolge) Worker-Tag des Workflows.

  • IsReadyForMigration : (Boolean) Markierung für die Workflow-Migration (Heraufstufung).

  • Comments : (Zeichenfolge) jeder Kommentar, der sich auf einen Workflow bezieht.

  • RunDisabled : Markierung, die Workflow-Ausführungen deaktiviert.

  • PackageType : (Null)

Die Sammlung „AppInfoSearchData“ enthält AppInfox Indexdaten und Felder für die Suche.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • _t : (Zeichenfolge) Typ-Diskriminator. Wird vom Mongo C#-Treiber zur Unterstützung der Deserialisierung verwendet.

  • OwnerId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der den Workflow erstellt hat.

  • SubscriptionId : (Zeichenfolge) Workflow-Abonnement-ID (Studio).

  • IsPublic : (Boolean) Markierung: Workflow wurde öffentlich freigegeben.

  • TagNames : (Zeichenfolge) Tag-Namen.

  • Name : (Zeichenfolge) der Anzeigename des Suchobjekts.

  • Owner : (Zeichenfolge) Anzeigename des Benutzers, der den Workflow erstellt hat.

  • FileName : (Zeichenfolge) Name der Workflow-Datei.

  • ChainedAppNames : (Zeichenfolge) Namen der verketteten Apps.

  • TagIds : (Zeichenfolge) Tag-IDs.

  • PackageType : (Int32) Ganzzahlwert, der den Typ des Workflow-Pakets identifiziert. 0 = App. 1 = Workflow. 2 = Makro.

  • DateCreated : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) an dem die Revision veröffentlicht wurde.

  • DateMadePublic : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der letzten Workflow-Veröffentlichung.

  • TotalRunCount : (Int32) Anzahl aller Ausführungen sämtlicher Workflow-Versionen.

  • IsAmp : (Boolean) Flag für die AMP-Verwendung.

Die Sammlung „appPackages“ wird nicht mehr verwendet.

Die Sammlung „auditEvents“ enthält Ereignisse der Überwachungsprotokolle. Besuchen Sie die Hilfeseite API-Endpunkt: Überwachungsprotokolle .

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • Entity : (Zeichenfolge) Typ des erstellten, geänderten oder entfernten Objekts.

  • EntityId : (Zeichenfolge) Objekt-ID.

  • UserId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der die Aktion ausgelöst hat.

  • Timestamp : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) zu welcher die Durchführung der Aktion stattfand.

  • Event : (Zeichenfolge) die Aktion.

  • OldValues : (Zeichenfolge) ursprüngliche Entitätswerte.

  • NewValues : (Zeichenfolge) neue Entitätswerte.

In der Sammlung „authenticationNonces“ werden Nonce-Werte gespeichert, die bei der Authentifizierung verwendet werden.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • NonceValue : (Zeichenfolge) eindeutiger Nonce-Wert.

  • TimeStamp : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der Nonce-Erstellung.

Die Sammlung „bannerImages“ enthält Bannerbilder, die auf Server hochgeladen wurden. Siehe Medien .Medien

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • MimeType : (Zeichenfolge) hochgeladener Mime-Bildtyp.

  • FileName : (Zeichenfolge) hochgeladener Bilddateiname.

  • Banner : (Zeichenfolge) Base64-codierte Binärdaten für die hochgeladene Datei.

  • Active : (Boolean) Markierung zur Angabe, ob das Banner aktiv ist.

  • StartDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem das Banner auf „aktiv“ gesetzt wurde.

  • EndDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), zu dem das Banner auf „inaktiv“ gesetzt wurde.

  • SortOrder : (Int32) Banner-Rotationsreihenfolge.

  • Link : (Zeichenfolge) URL, die auf das Bannerbild verweist.

  • AltText : (Zeichenfolge) Hovertext, der die URL beschreibt.

Die Sammlung „collections“ enthält Daten über die Sammlungen .Sammlungen: Admin-Benutzeroberfläche

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • CollectionId : (Zeichenfolge) Sammlungs-ID. Wird in der URL der Server-Sammlung verwendet.

  • Name : (Zeichenfolge) Name der Sammlung.

  • OwnerId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Besitzers der Sammlung.

  • DateAdded : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der Erstellung der Sammlung.

  • Apps : (Array) Array von Informationen zu allen Workflows in der Sammlung.

    • ApplicationId : (Zeichenfolge) Workflow-ID.

    • DateAdded : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem der Workflow der Sammlung hinzugefügt wurde.

    • AddedById : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der den Workflow der Sammlung hinzugefügt hat.

  • Schedules : (Array) Array von Informationen zu allen Zeitplänen in der Sammlung.

    • ScheduleId : (Zeichenfolge) Zeitplan-ID.

    • DateAdded : (Datum/Uhrzeit) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem der Zeitplan der Sammlung hinzugefügt wurde.

    • AddedById : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der den Zeitplan der Sammlung hinzugefügt hat.

  • Insights : (Array) Array von Informationen zu allen Insights in der Sammlung.

    • InsightId : (Zeichenfolge) Insight-ID.

    • DateAdded : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem das Insight der Sammlung hinzugefügt wurde.

    • AddedById : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der das Insight der Sammlung hinzugefügt hat.

  • Users : (Array) Array von Benutzern, für die die Sammlung freigegeben ist.

    • UserId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID.

    • DateAdded : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem der Benutzer hinzugefügt wurde.

    • AddedById : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der den Benutzer hinzugefügt hat.

    • ActiveDirectoryObject : (Array) Active Directory-Informationen für Server mit integrierter Windows-Authentifizierung.

      • Category : (Int32) Typ des Active Directory-Objekts. 0 = Benutzer. 1 = Gruppe.

      • Name : (Zeichenfolge) Netzwerkname für Active Directory-Benutzer oder -Gruppe.

      • Sid : (Zeichenfolge) SID für Active Directory-Benutzer oder -Gruppe.

      • DisplayName : (Zeichenfolge) Active Directory-Benutzer- oder -Gruppenname.

    • ExpirationDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem der Benutzer abläuft.

    • Permissions : (Objekt) Berechtigungen des Benutzers für die Sammlung.

      • Collection : (Objekt) Benutzerberechtigungen auf Sammlungsebene.

        • IsAdmin : (Boolean) Markierung für Administratorberechtigungen für die Sammlung. Benutzer mit dieser Berechtigung verfügen über alle Berechtigungen zur Asset- und Benutzerverwaltung.

      • Assets : (Objekt) Sammlungsberechtigungen auf Asset-Ebene.

        • CanAdd : (Boolean) Berechtigung zum Hinzufügen von Assets zur Sammlung, wie z. B. Workflows und Insights.

        • CanRemove : (Boolean) Berechtigung zum Entfernen von Assets aus der Sammlung, wie z. B. Workflows und Insights.

        • CanUpdate : (Boolean) Berechtigung zum Aktualisieren von Assets in der Sammlung, wie z. B. Workflows und Insights.

      • Users : (Objekt) Sammlungsberechtigungen für die Benutzerverwaltung.

        • CanAdd : (Boolean) Berechtigung zum Hinzufügen von Benutzern zur Sammlung.

        • CanRemove : (Boolean) Berechtigung zum Entfernen von Benutzern aus der Sammlung.

  • Subscriptions : (Array) Array mit Informationen zu den Abonnements (Studios), für die die Sammlung freigegeben ist. Die Datenstruktur ist die gleiche wie bei „Users“.

  • UserGroups : (Array) Array mit Informationen zu den Benutzergruppen, für die die Sammlung freigegeben ist. Die Datenstruktur ist die gleiche wie bei „Users“.

Die Sammlung „CollectionSearchData“ enthält Sammlungsindexdaten und -felder für die Suche.

  • _id (Objekt-ID): Primärschlüssel des Dokuments.

  • _t : (Zeichenfolge) Typ-Diskriminator.

  • Name : (Zeichenfolge) Name der Sammlung.

  • Owner : (Zeichenfolge) Name des Eigentümers der Sammlung.

  • OwnerId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Besitzers der Sammlung.

  • DateCreated : (Datum/Uhrzeit) Datum/Uhrzeit, zu der die Sammlung erstellt wurde.

  • WorkflowCount : (Int32) Anzahl der Workflows innerhalb einer Sammlung.

  • ScheduleCount : (Int32) Anzahl der Zeitpläne innerhalb einer Sammlung.

  • UserCount : (Int32) Anzahl der Benutzer innerhalb einer Sammlung.

  • UserGroupCount : (Int32) Anzahl der Benutzergruppen innerhalb einer Sammlung.

  • CollectionId : (Zeichenfolge) ID der Sammlung, die dieses Objekt darstellt.

Die Sammlung „commandQueueItems“ enthält Aktualisierungsbefehle für die Indexsuche. Diese Sammlung ist normalerweise leer, außer wenn der Such-Indexer gerade Einträge aktualisiert oder ein Fehler beim Aktualisieren der Suchindizes aufgetreten ist.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • Command : (Int32) Typ des Befehls.

  • SearchData : (Objekt) für den Suchindex spezifische Metadaten. Dieses Schema kann je nach Art der Suche, die erstellt oder aktualisiert wird, variieren. Es gibt zusätzliche Felder, die die Suchdaten enthalten.

    • _t : (Zeichenfolge) Typ der Suchdaten.

    • _id : (Zeichenfolge) Suchdaten-ID.

  • State : (Objekt) Status der Aktualisierungsanfrage und Messaging.

Die Sammlung „Configurations“ enthält Konfigurationsinformationen und -einstellungen für Server.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • EffectiveDate : (Datum) Installationsdatum/-uhrzeit (UTC) der Umgebung.

  • SystemMessage : (Zeichenfolge) Banner-Systemmeldung, die Benutzern in Server angezeigt wird. Navigieren Sie zu Benachrichtigungen .Benachrichtigungen

  • [Veraltet] Terms : (Array) Informationen zu den Nutzungsbedingungen (gilt nur für die Alteryx Public Gallery unter gallery.alteryx.com).

    • [Veraltet] _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

    • [Veraltet] EffectiveDate : (Datum) Datum, an dem den Bedingungen zugestimmt wurde.

    • [Veraltet] Text : (Zeichenfolge) Text der Nutzungsbedingungen.

  • Notifications : (Objekt) Konfigurationsinformationen für E-Mail-Benachrichtigungen.

    • Email : (Array) Array mit Daten zur Konfiguration von E-Mail-Benachrichtigungen.

      • Name : (Zeichenfolge) Name der E-Mail-Benachrichtigung.

      • Subject : (Zeichenfolge) Betreff der E-Mail.

      • Body : (Zeichenfolge) Textkörper der E-Mail.

      • IsBodyHtml : (Boolean) Markierung für den Textkörper von E-Mail-Benachrichtigung im HTML-Format.

      • EmailGroup : (Objekt) Info zur E-Mail-Präferenzgruppe, zu der die E-Mail-Benachrichtigung gehört.

        • Group : (Zeichenfolge) ID der E-Mail-Präferenzgruppe.

        • Description : (Zeichenfolge) Beschreibung der E-Mail-Präferenzgruppe.

        • Active : (Boolean) Markierung zur Angabe, ob die Gruppe aktiv ist.

      • FriendlyName : (Zeichenfolge) Anzeigename der E-Mail-Benachrichtigung.

      • Description : (Zeichenfolge) Beschreibung, die die Benachrichtigung zusammenfasst.

      • Placeholders : (Array) Array von Platzhalter-Zeichenfolgen. Platzhalter werden in den Vorlagen der E-Mail-Benachrichtigungen verwendet. Zu den Zeichenfolgen gehören Collection Name , Collection Owner Name , Collection URL , Workflow Name , Workflow URL und Collection Owner URL .

      • IsDisableable : (Boolean) Markierung, die die Deaktivierung der Benachrichtigung ermöglicht.

      • Enabled : (Boolean) Markierung zur Aktivierung der Benachrichtigung.

    • NotificationPreferenceGroups : (Array) Informationen zu E-Mail-Präferenzgruppen.

      • Group : (Zeichenfolge) ID der E-Mail-Präferenzgruppe.

      • Description : (Zeichenfolge) Beschreibung der E-Mail-Präferenzgruppe.

      • Active : (Boolean) Markierung, die eine Gruppe aktiviert.

    • DesignerDownloadURL : (Zeichenfolge) URL-Link zum Herunterladen von Designer.

    • DefaultPermission : (Zeichenfolge) Standardbenutzerrolle. Mögliche Werte sind No Access , Viewer , Member , Artisan oder Curator .

    • SignupDisabled : (Boolean) Markierung zur Deaktivierung der Registrierung von Server-Konten. Ermöglicht Benutzern die Registrierung eines Kontos über den Anmeldebildschirm in Servern mithilfe der integrierten Authentifizierung. Mit dieser Kennzeichnung können Konten auch automatisch mit SAML erstellt werden, nachdem sich der Benutzer erfolgreich bei der IDP authentifiziert hat.

    • GalleryName : (Zeichenfolge) benutzerdefinierter Name für den Server. In den Design-Einstellungen definiert. Siehe Design .Alteryx Server: Einstellungen

    • AnonymousUsage : (Boolean) Markierung, die anonymen (nicht registrierten) Benutzern das Ausführen von Workflows ermöglicht.

    • ApiEnabled : (Boolean) Markierung, die den Server-API-Zugriff aktiviert.

    • CustomCss : (Objekt) benutzerdefiniertes CSS, das im Server-Design definiert ist. Siehe Design .Alteryx Server: Einstellungen

      • Sections : (Array) Array mit jedem Design-Abschnitt.

        • Name : (Zeichenfolge) Abschnittsname. Mögliche Werte sind „Header“, „Side Navigation“, „Primary button“, „Secondary button“.

        • Styles : (Array) Stilinformationen.

          • Selector : (Zeichenfolge) durch Kommas getrennte Liste von Selektoren, auf die der Stil angewendet wird.

          • Properties : (Array) Stileigenschaften.

            • FriendlyName (Zeichenfolge) Anzeigename der CSS-Stileigenschaft.

            • Names : (Array) CSS-Stileigenschaften.

            • Value : (Zeichenfolge) Eigenschaftswert.

    • UserCredentialState : (Int32)

    • SchedulerEnabled : (Boolean) Markierung, die auf Server-Ebene den Planer aktiviert.

    • SchedulerValidationInterval : (Zeichenfolge)

    • KeyPairXmlEncrypted : (Zeichenfolge) verschlüsselter Schlüsselwert.

    • NumAllowedLoginAttempts : (Int32) Anzahl der zulässigen fehlgeschlagenen Anmeldeversuche, bevor das Konto gesperrt wird.

    • MigrationEnabled : (Boolean) Markierung, die die Migration (Heraufstufen) des Workflows erlaubt.

    • DirectDownloadDisabled : (Boolean) Berechtigungskennzeichnung, die die Möglichkeit von Benutzern deaktiviert, einen Workflow direkt herunterzuladen.

    • AllowUnsharedCredentialAccess : (Boolean) gibt an, ob eine Server-Datenverbindung für einen Benutzer freigegeben werden muss, um einen Workflow auszuführen, der diese Datenverbindung enthält.

    • AllowedHosts : (Zeichenfolge) Liste der durch Zeilenumbrüche getrennten Hostnamen, für die der Dienst Daten bereitstellen darf. Der Standardwert ist NULL. NULL und leere Werte erlauben alle Hostnamen. Der Hostname „localhost“ und der Hostname aus der Server-Basis-URL sind unabhängig von der Einstellung immer zulässig.

    • LastForecastRefresh : (Datum/Uhrzeit) der Zeitpunkt, an dem die Zeitplanvorschau zuletzt aktualisiert wurde.

    • ForecastInterval : (Int32) Anzahl der Minuten zwischen Aktualisierungen der Zeitplanvorschau.

    • AccountLockTimeout : (Int32) Kontosperrdauer

    • EnforceLoginAttemptTimeout : (Boolean) Markierung, die die Kontosperre bei fehlgeschlagenen Versuchen aktiviert.

    • LanguageEnabled : (Boolean) Markierung zur Aktivierung der Sprachunterstützung.

    • DefaultLanguage : (Zeichenfolge) vom System festgelegte(s) Standardsprache/Gebietsschema.

    • ScimConfiguration : (Objekt) ein Objekt, das die folgenden Felder enthält:

      • isEnabled (Boolean) gibt an, ob SCIM-Bereitstellung aktiviert ist.

      • canonicalURI (Zeichenfolge) der kanonische URI des Server-Basispfads für SCIM.

      • webAPIURI (Zeichenfolge) der kanonische URI des webAPI-Basispfads für SCIM.

      • ScimToken (Objekt) enthält drei weitere Felder:

        • JWT (Zeichenfolge) das Token, das die SCIM-Verbindungsinformationen beschreibt.

        • lifetimeDays (Int32) Anzahl der Tage, für die SCIM gültig ist.

        • symmetricKey (Zeichenfolge) die verschlüsselte Version des Verschlüsselungsschlüssels, der zum Speichern des JWT verwendet wird.

Die Sammlung „credentials“ enthält Anmeldedaten für den Workflow. Siehe Anmeldedaten .Anmeldedaten

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • Username : (Zeichenfolge) Benutzername der Workflow-Anmeldedaten.

  • PasswordId : (Zeichenfolge) gespeicherte Kennwort-ID.

  • Subscriptions : (Array) Array von Abonnement-IDs, für die die Workflow-Anmeldedaten freigegeben sind.

  • Users : (Array) Array von Benutzer-IDs, für die die Workflow-Anmeldedaten freigegeben sind.

  • UserGroups : (Array) Array mit Benutzergruppen-IDs, für die die Anmeldedaten freigegeben sind.

  • AppRevisions : (Array) Array komplexer Objekte, das eine AppInfo-ID und eine AppRevision-ID enthält.

    • AppInfoID : (Zeichenfolge) die Appinfo, die die genannten Anmeldedaten verwendet.

    • AppRevisionID : (Zeichenfolge) die Revision einer Appinfo, die die genannten Anmeldedaten verwendet.

Die Sammlung „CredentialSearchData“ enthält Anmeldedaten-Indexdaten und -Felder für die Suche.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • _t : (Zeichenfolge) Typ-Diskriminator. Wird vom Mongo C#-Treiber zur Unterstützung der Deserialisierung verwendet.

  • UserName : (Zeichenfolge) Benutzername der Workflow-Anmeldedaten.

Die Sammlung „dCMEConnections“ enthält DCM.e-Verbindungen (verknüpfte Datenquelle und Anmeldedaten), die auf Server erstellt oder mit Server synchronisiert wurden.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • ConnectionId : (Zeichenfolge) eindeutige GUID der Verbindung.

  • CreatedOn : (Zeichenfolge) Datum/Uhrzeit (ISO-Format), an dem die Verbindung hergestellt wurde.

  • LastChangedOn : (Zeichenfolge) Datum/Uhrzeit (ISO-Format) der letzten Aktualisierung.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename der Verbindung.

  • SchemaName : (Zeichenfolge) Typ der Anmeldedaten.

  • Version : (Ganzzahl) Versionsnummer.

  • AllowInSDKs : (Boolean) Markierung zur Aktivierung der Verbindung, die von den SDK-Tools verwendet werden soll.

  • Parameters : (Zeichenfolge) zugeordnete Metadaten für das Parent-Objekt.

  • DataSourceId : (Zeichenfolge)

  • Credentials : (Objekt)

    • main : (Zeichenfolge)

  • Owner : (Zeichenfolge) ID des Benutzers, der Besitzer der Verbindung ist.

  • CreatedBy : (Zeichenfolge) ID des Benutzers, der die Verbindung hergestellt hat.

  • LastChangedBy : (Zeichenfolge) ID des Benutzers, der die Verbindung kürzlich aktualisiert oder geändert hat.

  • Deleted : (Boolean) Markierung, die angibt, ob die Verbindung gelöscht wurde.

  • DeletedBy : (Zeichenfolge) ID des Benutzers, der die Verbindung gelöscht hat.

  • DeletedOn : (Zeichenfolge) Datum/Uhrzeit, an dem die Verbindung gelöscht wurde.

  • Users : (Array) Array mit Benutzer-IDs, für die die Verbindung freigegeben ist. Ermöglicht die Workflow-Ausführung in Server über diese Verbindung. Ermöglicht Benutzern nicht, neue Inhalte mit der Verbindung zu erstellen.

  • UserGroups : (Array) Array mit Benutzergruppen-IDs, für die die Verbindung freigegeben ist. Ermöglicht die Workflow-Ausführung in Server über diese Verbindung. Ermöglicht Benutzern nicht, neue Inhalte mit der Verbindung zu erstellen.

Die Sammlung „dCMECredentials“ enthält DCM.e-Anmeldedaten, die auf Server erstellt oder mit Server synchronisiert wurden.

  • _id : (Objekt-ID): Primärschlüssel des Dokuments.

  • CredentialId : (Zeichenfolge) eindeutige GUID der Anmeldedaten.

  • CreatedOn : (Zeichenfolge) Datum/Uhrzeit (ISO-Format), an dem die Anmeldedaten erstellt wurden.

  • LastChangedOn : (Zeichenfolge) Datum/Uhrzeit (ISO-Format) der letzten Aktualisierung.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename der Anmeldedaten.

  • SchemaName : (Zeichenfolge) Typ der Anmeldedaten.

  • Version : (Ganzzahl) Versionsnummer.

  • Parameters (Zeichenfolge) verknüpfte Metadaten für das Parent-Objekt.

  • Parameter

  • UserName : (Zeichenfolge) Benutzername, der mit den Anmeldedaten assoziiert ist.

  • Secrets (Objekt)

    • password (Objekt)

      • ExpiresOn

      • Parameter

      • Value (Zeichenfolge) verschlüsseltes Geheimnis.

  • Owner : (Zeichenfolge) MongoID des Benutzers, der Besitzer der Anmeldedaten ist.

  • CreatedBy : (Zeichenfolge) MongoID des Benutzers, der die Anmeldedaten erstellt hat.

  • LastChangedBy : (Zeichenfolge) MongoID des letzten Benutzers, der die Anmeldedaten aktualisiert hat.

  • Deleted : (Boolean) Markierung, die anzeigt, ob die Anmeldedaten gelöscht wurden.

  • DeletedBy : (Zeichenfolge) MongoID des Benutzers, der die Anmeldedaten gelöscht hat.

  • DeletedOn : (Zeichenfolge) Datum/Uhrzeit (ISO-Format), an dem die Anmeldedaten gelöscht wurden.

Die Sammlung „dCMEDataSources“ enthält DCM.e-Datenquellen, die auf Server erstellt oder mit Server synchronisiert wurden.

  • _id : (Objekt-ID): Primärschlüssel des Dokuments.

  • DataSourceId : (Zeichenfolge) eindeutige GUID der Verbindung.

  • CreatedOn : (Zeichenfolge) Datum/Uhrzeit (ISO-Format), an dem die Verbindung hergestellt wurde.

  • LastChangedOn : (Zeichenfolge) Datum/Uhrzeit (ISO-Format) der letzten Aktualisierung.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename der Verbindung.

  • SchemaName : (Zeichenfolge) Typ der Anmeldedaten.

  • Version : (Ganzzahl) Versionsnummer.

  • DriverName : (Zeichenfolge) Name des Treibers, der innerhalb der DCME-Verbindung verwendet wird.

  • Host : (Zeichenfolge) Hostname oder FQDN eines Servers, der die Datenquelle bereitstellt.

  • Parameters : (Zeichenfolge) zugeordnete Metadaten für das Parent-Objekt.

  • Parameter

  • Owner : (Zeichenfolge) ID des Benutzers, der Besitzer der Datenquelle ist.

  • CreatedBy : (Zeichenfolge) ID des Benutzers, der die Datenquelle erstellt hat.

  • LastChangedBy : (Zeichenfolge) ID des Benutzers, der die Verbindung kürzlich aktualisiert oder geändert hat.

  • Deleted : (Boolean) Markierung, die angibt, ob die Datenquelle gelöscht wurde.

  • DeletedBy : (Zeichenfolge) ID des Benutzers, der die Datenquelle gelöscht hat.

  • DeletedOn : (Zeichenfolge) Datum/Uhrzeit, an dem die Datenquelle gelöscht wurde

Die Sammlung „dataConnections“ enthält Datenverbindungen. Siehe Datenverbindungen .Datenverbindungen

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • ConnectionString : (Zeichenfolge) Hash-Zeichenfolge der Datenbankverbindung.

  • PasswordSecured : (Zeichenfolge) verschlüsseltes Kennwort für die Datenbankverbindung.

  • ConnectionName : (Zeichenfolge) Anzeigename der Datenverbindung.

  • Subscriptions : (Array) Array von Abonnement-IDs, für die die Datenverbindung freigegeben ist.

  • Users : (Array) Array von Benutzer-IDs, für die die Datenverbindung freigegeben ist.

  • UserGroups : (Array) Array von Gruppen-IDs, für die die Datenverbindung freigegeben ist.

Die Sammlung „DataConnectionSearchData“ enthält dataConnection-Indexdaten und -Felder für die Suche.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • _t : (Zeichenfolge) Typ-Diskriminator. Wird vom Mongo C#-Treiber zur Unterstützung der Deserialisierung verwendet.

  • ConnectionName : (Zeichenfolge) Anzeigename der Datenverbindung.

  • ConnectionString : (Zeichenfolge) Zeichenfolge der Datenverbindung.

  • ConnectionType : (Zeichenfolge) Typ der Datenverbindung.

Die Sammlung „districtIcons“ enthält Daten für Symbole, die mit Bereichen verknüpft sind. Siehe Bereiche .Bereiche

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • FileName : (Zeichenfolge) Dateiname des Symbols.

  • MimeType : (Zeichenfolge) Mime-Typ des Symbols.

  • LargeIcon : (Zeichenfolge) Base64-codierte Binärdaten für die hochgeladene Datei.

  • UploadDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem das Symbol hochgeladen wurde.

  • SmallIcon : (Zeichenfolge) Base64-codierte Binärdaten für das Miniaturbild des Symbols.

Die Sammlung „districts“ enthält Daten über die Bereiche. Siehe Bereiche .Bereiche

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • Title : (Zeichenfolge) Anzeigename des Bereichs.

  • Description : (Zeichenfolge) Beschreibung des Bereichs.

  • TagId : (Zeichenfolge) Tag-ID für das Tag, das mit dem Bereich verknüpft ist.

  • NavTitle : (Zeichenfolge) Linktext für die Bereichsnavigation.

  • IconId : (Zeichenfolge) Symbol-ID.

  • Active : (Boolean) Markierung, die angibt, ob der Bereich aktiv ist.

  • SortOrder : (Int32) Sortierreihenfolge der Bereiche.

  • Excerpt : (Zeichenfolge) Textauszug des Bereichs.

Die Sammlung „DistrictSearchData“ enthält Bereich-Indexdaten und -Felder für die Suche.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • _t : (Zeichenfolge) Typ-Diskriminator. Wird vom Mongo C#-Treiber zur Unterstützung der Deserialisierung verwendet.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename des Bereichs.

  • Tag : (Zeichenfolge) Tag-ID für das Tag, das mit dem Bereich verknüpft ist.

  • Active : (Boolean) Markierung, die angibt, ob der Bereich aktiv ist.

  • OwnerId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der Besitzer des Bereichs ist.

  • DateCreated : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem der Bereich veröffentlicht wurde.

Die Sammlung „GlobalSearchData“ enthält Indexdaten und Felder für die globale Suche über verschiedene Objekttypen hinweg.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename des Objekts.

  • OwnerId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der Besitzer des Objekts ist.

  • CreatedDate : (Date) Datum/Uhrzeit (UTC) der Erstellung des Objekts.

  • Type : (String) Objekt-Typ.

  • IsViewable : (Boolean) Markierung, mit der angegeben wird, ob das Objekt von allen Benutzern angezeigt werden kann – oder nur von Benutzern, für die es freigegeben wurde.

Wichtig

Diese Sammlung ist neu ab Version 2020.1. Die Daten aus „activeDirectoryPermissions“ wurden in das WindowsIdentity-Objekt dieser Sammlung und der Sammlung „users“ migriert.

Die Sammlung „groupRoles“ enthält Daten über Active Directory-Gruppen. Siehe Gruppen verwalten .Gruppen verwalten

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • WindowsIdentity : (Objekt) Informationen zur Active Directory-Gruppe.

    • Sid : (Zeichenfolge) Gruppen-SID (Sicherheitskennung).

    • DisplayName : (Zeichenfolge) Anzeigename der Gruppe.

    • Name : (Zeichenfolge) Gruppenname im Format Domäne/Gruppe .

    • SamAccountName : (Zeichenfolge) SAM-Kontoname.

  • Role : (Zeichenfolge) der Gruppe zugewiesene Rolle. Mögliche Werte sind No Access , Viewer , Member , Artisan oder Curator .

  • DateAdded : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem die Gruppe der Umgebung hinzugefügt wurde. Hinweis: Bei vorhandenen Gruppen ist dieses Datum auf das Datum und die Uhrzeit des Upgrades auf Version 2020.1 eingestellt. Wenn Sie Version 2020.1 übersprungen haben, werden das Datum und die Uhrzeit der Gruppen, die bereits vor der Aktualisierung vorhanden waren, auf das Datum und die Uhrzeit von der Aktualisierung auf 2020.3 gesetzt.

Die Sammlung „insightIcons“ enthält Daten zu Insight-Symbolen.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • FileName : (Zeichenfolge) Dateiname des Symbols.

  • MimeType : (Zeichenfolge) Mime-Typ des Symbols.

  • LargeIcon : (Zeichenfolge) Base64-codierte Binärdaten für die hochgeladene Datei.

  • UploadDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem das Symbol hochgeladen wurde.

  • SmallIcon : (Zeichenfolge) Base64-codierte Binärdaten für das Miniaturbild des Symbols.

Die Sammlung „insights“ enthält Daten zu Insights.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • InsightId : (Zeichenfolge) Insight-ID. Wird in der Insight-URL von Server verwendet.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename des Insight.

  • LastUpdated : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem das Insight zuletzt aktualisiert wurde.

  • OwnerId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der Besitzer des Insight ist.

  • IconId : (Zeichenfolge) ID des Insight-Symbols.

Die Sammlung „InsightSearchData“ enthält Insight-Indexdaten und -Felder für die Suche.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • _t : (Zeichenfolge) Typ-Diskriminator. Wird vom Mongo C#-Treiber zur Unterstützung der Deserialisierung verwendet.

  • InsightId : (Zeichenfolge) Insight-ID. Wird in der Insight-URL von Server verwendet.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename des Insight.

  • Besitzer  (Zeichenfolge) Anzeigename des Insight-Besitzers.

  • OwnerId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der Besitzer des Insights ist.

  • LastPublishedDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem das Insight zuletzt veröffentlicht wurde.

  • CreatedDate : (Date) Datum/Uhrzeit (UTC) der Erstellung des Insights.

Die Sammlung „locks“ enthält Sperren für die Suchindizierung und die Schemamigration. Indexsperren werden gesetzt, wenn Aktionen innerhalb der Server durchgeführt werden, die eine Indexaktualisierung für Suchzwecke erfordern. Migrationssperren werden während der Installation oder Aktualisierung von Server gesetzt.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • Type: (Int32) Typ der Sperre. 0 = Index. 1 = Schemamigration, 2 = Zeitplanvorschau.

  • LastObtained : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der letzten Aktivierung der Sperre.

  • MachineName : (Zeichenfolge) Hostname des Server-Knotens, der die Sperre enthält.

  • OwnerId : (Zeichenfolge) Prozess-ID des Prozesses, der die Sperre zuletzt angewendet hat.

Die Sammlung „logoImages“ enthält Daten zu Logobildern, die in das Server-Design hochgeladen werden. Siehe Design .Alteryx Server: Einstellungen

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • ImageData : (Zeichenfolge) Base64-codierte Binärdaten für die hochgeladene Datei.

  • IsDefault : (Boolean)

  • MimeType : (Zeichenfolge) Mime-Typ des Logos.

Die Sammlung „medias“ enthält Daten zu hochgeladenen Mediendateien. Siehe Medien .Medien

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • FileName : (Zeichenfolge) Dateiname des Symbols.

  • Title : (Zeichenfolge) Titel der Medien. Dieser entspricht in der Regel dem Dateinamen.

  • Type : (Zeichenfolge) Typ der hochgeladenen Mediendatei.

  • Data : (Zeichenfolge) Base64-codierte Binärdaten für die hochgeladene Datei.

  • Thumbnail : (Zeichenfolge) Base64-codierte Binärdaten für das Miniaturbild.

  • Extension : (Zeichenfolge) Dateierweiterung.

Die Sammlung „MediaSearchData“ enthält Medien-Indexdaten und -Felder für die Suche.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • _t : (Zeichenfolge) Typ-Diskriminator. Wird vom Mongo C#-Treiber zur Unterstützung der Deserialisierung verwendet.

  • FileName : (Zeichenfolge) Dateiname des Symbols.

  • Title : (Zeichenfolge) Titel der Medien. Dieser entspricht in der Regel dem Dateinamen.

  • Type : (Zeichenfolge) Typ der hochgeladenen Mediendatei.

  • Extension : (Zeichenfolge) Dateierweiterung.

Die Sammlung „navigations“ enthält Daten zu Links, die auf der Seite „Links“ angegeben sind. Siehe Links .Links

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • Header : (Array) Array von Kopfzeilen-Links. Fußzeilenlinks wurden in die Kopfzeile verschoben.

    • _id : (Objekt-ID) Link-ID.

    • Title : (Zeichenfolge) Linktext.

    • URL : (Zeichenfolge) Link-URL.

    • Children : (Array)

    • PageId : (Zeichenfolge) ID der verlinkten Seite (wenn der Link zu einer Server-Seite führt).

  • Footer : nicht mehr in Verwendung.

  • Main : nicht mehr in Verwendung.

Die Sammlung „pages“ enthält Daten zu den Seiten. Siehe Seiten .Seiten

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • AuthorUserId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der die Seite erstellt hat.

  • Title : (Zeichenfolge) Seitentitel.

  • Permalink : (Zeichenfolge) Permalink der Seite.

  • Body : (Zeichenfolge) Seiteninhalt.

  • Excerpt : (Zeichenfolge) Seitenauszug.

  • Categories : (Null)

  • Status : (Int32) Seitenstatus. 0 = Entwurf. 1 = veröffentlicht.

  • CreatedDate : (Date) Datum/Uhrzeit (UTC) der Erstellung der Seite.

  • UpdatedDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der letzten Aktualisierung der Seite.

Die Sammlung „PageSearchData“ enthält AppInfox-Indexdaten und -Felder für die Suche.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • _t : (Zeichenfolge) Typ-Diskriminator. Wird vom Mongo C#-Treiber zur Unterstützung der Deserialisierung verwendet.

  • Status : (Int32) Seitenstatus. 0 = Entwurf. 1 = veröffentlicht.

  • Autor : (Zeichenfolge) Anzeigename des Autors.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename der Seite.

  • OwnerId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID des Benutzers, der Besitzer der Seite ist.

  • DateCreated : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der Erstellung der Seite.

Die Sammlung „scheduleForecasts“ enthält Cache-Daten der Zeitplanvorschau. Siehe Zeitplanvorschau .Zeitplanvorschau: Admin-Benutzeroberfläche

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • ScheduleId (Zeichenfolge): eindeutige ID des Zeitplans.

  • AppEstimatedCompletionTime (Int32): vorhergesagte Ausführungsdauer des Zeitplans.

  • ScheduleName (Zeichenfolge): Name des Zeitplans.

  • StartTime (Datum): Datum/Uhrzeit des festgelegten Beginns des Zeitplans.

  • Frequency (Zeichenfolge): Häufigkeit, mit der der Zeitplan ausgeführt wird.

  • WorkflowName (Zeichenfolge): Name des Workflows, der mit dem Zeitplan verknüpft ist.

  • OwnerId (Zeichenfolge): eindeutige ID des Benutzers, der Besitzer des Zeitplans ist.

  • Priority (Int32): Ganzzahlwert, der die Priorität des Zeitplans angibt.

Die searchLocks-Sammlung ist eine Assistentenkollektion beim Neuaufbau der Indexsammlungen, die mit „SearchData" enden.

  • _id (Objekt-ID): Primärschlüssel des Dokuments.

  • Name : (Zeichenfolge) Name der Sperre.

  • ExpireAt (Datum/Uhrzeit): Datum/Uhrzeit, an dem die Sperre abläuft.

Die Sammlung „secureCommss“ enthält wichtige Informationen zum Austausch für die sichere Kommunikation im Zusammenhang mit DCMe. Diese Informationen sind sitzungsspezifisch und laufen mit der Sitzung ab.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • SessionID : (Zeichenfolge) eindeutige Sitzungs-ID.

  • UserId : (Zeichenfolge) eindeutige Benutzer-ID.

  • ServerRSAPublicKey : (Zeichenfolge) öffentlicher RSA-Schlüssel für den Benutzer.

  • ServerRSAPrivateKey : (Zeichenfolge) privater RSA-Schlüssel für den Benutzer.

  • ServerECDHPublicKey : (Zeichenfolge) öffentlicher ECDH-Schlüssel für den Benutzer.

  • ServerECDHPrivateKey : (Zeichenfolge) privater ECDH-Schlüssel für den Benutzer.

  • ClientRSAPublicKey : (Zeichenfolge) öffentlicher RSA-Schlüssel für den Client.

  • ClientECDHPublicKey : (Zeichenfolge) öffentlicher ECDH-Schlüssel für den Client.

  • SharedSecret : (Zeichenfolge) Schlüssel, der für die sichere Kommunikation mit Designer geteilt wird.

  • IsDesignerSyncKeys : (Boolean) gibt an, ob die Schlüssel in Designer verwendet werden.

Die Sammlung „sessions“ enthält Sitzungsdaten von Benutzern.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • SessionId : (Zeichenfolge) Sitzungs-ID.

  • Active : (Boolean) Markierung, die angibt, ob die Sitzung aktiv ist.

  • UserId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID.

  • CreationDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der Erstellung der Sitzung.

  • UpdateDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der letzten Aktualisierung der Sitzung.

  • Anonymous : (Boolean) Markierung, die angibt, ob die Sitzung für einen anonymen Benutzer bestimmt ist.

  • KeepAlive : (Boolean) Markierung zur Angabe, ob die Sitzung beibehalten werden soll.

Die Sammlung „subscriptions“ enthält Informationen zu Benutzerabonnements/Studios. Siehe Abonnements .Abonnements (Studios)

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • [Veraltet] LicenseKey : (Zeichenfolge) Abonnementschlüssel (Studio).

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename des Studios.

  • ApiKey : (Zeichenfolge) API-Schlüssel des Abonnements.

  • ApiSecret : (Zeichenfolge) verschlüsseltes/gehashtes API-Geheimnis für das Abonnement/Studio.

  • [Veraltet] PrimaryContactInfo : (Objekt) Info zum primären Kontakt für das Abonnement. Dieses gesamte Objekt ist jetzt veraltet.

  • Active : (Boolean) Markierung, die angibt, ob das Abonnement aktiv ist.

  • [ Veraltet ] Type : (Int32) Typ des Abonnements. 0 = kostenlos. 2 = bezahlt.

  • [ Veraltet ] SeatsPurchased : (Int32) Anzahl der Creator-Lizenzen.

  • [ Veraltet ] MemberPassesPurchased : (Int32) Anzahl der Mitgliederlizenzen.

  • [ Veraltet ] MemberPassesUsed : (Int32) Anzahl der Mitgliederlizenzen, die Benutzern zugewiesen sind.

  • [ Veraltet ] PurchaseDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der Erstellung des Abonnements.

  • [ Veraltet ] ExpirationDate : (Zeichenfolge) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem das Abonnement abläuft.

  • ExpDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem das Abonnement abläuft.

  • DateUpdated : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der letzten Aktualisierung des Abonnements.

  • [ Veraltet ] TrialUsed : (Boolean)

  • ApiEnabled : (Boolean) Markierung, die den Server-API-Zugriff für das Abonnement aktiviert.

  • CanShareSchedules : (Boolean) Markierung, die die Planung für das Abonnement aktiviert.

  • CredentialId : (Zeichenfolge) Standard-ID der Workflow-Anmeldedaten für das Abonnement.

  • Credentials : (Array) Liste der Workflow-Anmeldedaten-IDs, die für das Abonnement freigegeben sind.

  • DataConnections : (Array) Liste der Datenverbindungs-IDs, die für das Abonnement freigegeben sind.

Die Sammlung „SubscriptionSearchData“ enthält Abonnement-Indexdaten und -Felder für die Suche.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • _t : (Zeichenfolge) Typ-Diskriminator. Wird vom Mongo C#-Treiber zur Unterstützung der Deserialisierung verwendet.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename des Abonnements (Studios).

Die Sammlung „tags“ enthält Daten zu den Tags. Besuchen Sie die Hilfeseite Workflow-Tags erstellen .Workflow-Tags erstellen

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename des Tags.

  • Description : (Zeichenfolge) Tag-Beschreibung.

  • AdminOnly : (Boolean) Tag ist nur für Administratoren aktiviert.

Die Sammlung „TagSearchData“ enthält Tag-Indexdaten und -Felder für die Suche.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • _t : (Zeichenfolge) Typ-Diskriminator. Wird vom Mongo C#-Treiber zur Unterstützung der Deserialisierung verwendet.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename des Tags.

  • AdminOnly : (Boolean) Tag ist nur für Administratoren aktiviert.

Die Sammlung „temporaryTokens“ enthält temporäre Tokens, die mit Benutzersitzungen verknüpft sind.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • Token : (Zeichenfolge) Token-Zeichenfolge.

  • UserId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID.

  • Expiration : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem das Token abläuft.

  • SessionId : (Zeichenfolge) Sitzungs-ID.

Die Sammlung „usageReports“ enthält Designer-Nutzungsdaten von Designer-Installationen, die so konfiguriert sind, dass sie die Nutzungsdaten an diesen Server melden.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • Type : (Int32) Ganzzahlwert, der den Typ der erfassten Nutzungsdaten darstellt. Mögliche Werte sind: 10 = AppExecution, 11 = SignupDisplayed, 12 = GlobalSearch, 13 = LicenseTransfer, 14 = Shepherding, GlobalSettings = 15, 400 = Profiling, 401 = DataProfiling, 1000-1999 = Exceptions.

  • SerialNumber : (Zeichenfolge) Seriennummer (normalerweise eine E-Mail-Adresse), die mit der aktiven Lizenz verknüpft ist.

  • DeviceId : (Zeichenfolge) ID des Geräts, das die Daten meldet. Die ID ist eine Kombination aus der Geräte-GUID, dem Rechnernamen und der Seriennummer.

  • SeatGuid : (Zeichenfolge) Platz-ID.

  • FlexnetVendorSnippets : (Objekt) Lizenzdaten.

    • ActivationId : (Zeichenfolge) Aktivierungs-ID, die von Flexera bei Aktivierung der Lizenz ausgegeben wird.

    • ProductName : (Zeichenfolge) aktivierte Produktnamen.

    • Snippet : (Zeichenfolge) Hash-Wert.

  • Guid : (Zeichenfolge) eindeutige GUID.

  • IpAddress : (Zeichenfolge) IP-Adresse des Rechners, der Nutzungsdaten meldet.

  • DateTime : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem die Daten vom Client gemeldet wurden.

  • ServerDateTime : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem die Daten auf Server empfangen wurden.

  • Version : (Zeichenfolge) Designer-Version.

  • Preview : (Boolean) Markierung, die angibt, ob es ein Beta-Build ist.

  • Cores : (Int32) Anzahl der von Designer erkannten Kerne.

  • IsTrial : (Boolean) Markierung, die angibt, ob es sich um eine Testlizenz handelt.

  • Data : (Zeichenfolge) Nutzungsdaten im JSON-Format.

  • UserId : (Zeichenfolge) Benutzer-ID.

Die Sammlung „userGroups“ enthält Gruppendaten für lokale und benutzerdefinierte Gruppen.

  • _id : (Objekt-ID): Primärschlüssel des Dokuments.

  • Name : (Zeichenfolge) Name der Gruppe.

  • Members : (Array) Array von Benutzern, die Teil der Gruppe sind.

    • UserId : (Zeichenfolge) eindeutige ID des Benutzers, der zur Gruppe hinzugefügt wurde (NULL, wenn das Mitglied ein Active Directory-Benutzer oder eine Active Directory-Gruppe ist).

    • DateAdded : (Datum) Datum/Uhrzeit, an dem der Benutzer hinzugefügt wurde.

    • AddedById : (Zeichenfolge) eindeutige ID des Administrators, der den Benutzer der Gruppe hinzugefügt hat.

    • ActiveDirectoryObject : (Objekt) Objekt, das ein Array an Active Directory-Informationen der Gruppe enthält. Wenn es sich bei der Gruppe um eine Active Directory-Gruppe handelt, stellt das Array die Active Directory-Details der Gruppe bereit. Wenn es sich dagegen um eine lokale/benutzerdefinierte Gruppe oder eine Server-Gruppe handelt, ist dieses Objekt Null.

      • Sid : (Zeichenfolge) Active Directory-Sicherheits-ID des Benutzers oder der Gruppe.

      • Category : (Int32) gibt an, ob ein Active Directory-Objekt ein Benutzer oder eine Gruppe ist (0 = Benutzer, 1 = Gruppe).

      • DisplayName : (Zeichenfolge) Active Directory-Anzeigename des Benutzers im Format „Vorname Nachname“.

      • DomainName : (Zeichenfolge) Netzwerkname des Benutzers im Format „Domäne\Benutzername“.

      • SamAccountName : (Zeichenfolge) Active Directory-SAM des Benutzers (Benutzername).

  • Role : (Zeichenfolge) Zeichenfolgenwert für die Rolle, die der Gruppe zugewiesen ist.

  • DateAdded : (Datum) Datum/Uhrzeit der Erstellung der Gruppe.

  • Credentials : (Array) Array von Workflow-Anmeldedaten, die der Gruppe zugewiesen sind.

  • DataConnections : (Array) Array von Datenverbindungen, die für die Gruppe freigegeben sind.

Die Sammlung „userIcons“ enthält Informationen zu Benutzersymbolen.

  • _id (Objekt-ID): Primärschlüssel des Dokuments.

  • FileName (Zeichenfolge): Name der Datei.

  • MimeType (Zeichenfolge): Dateityp.

  • LargeIcon (Zeichenfolge): Bild base64-codiert.

  • UploadDate (Datum/Uhrzeit): Datum/Uhrzeit, zu der das Symbol hochgeladen wurde.

  • SmallIcon (Zeichenfolge): Bild base64-codiert.

  • UserId (Zeichenfolge): Benutzer, auf den sich das Symbol bezieht.

Die Sammlung „users“ enthält Benutzerdaten.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • [Veraltet] Curator : (Boolean) Markierung für Administratorberechtigungen.

  • [Veraltet] Anonymous : (Boolean) Markierung, mit der Benutzer auf „anonym“ gesetzt werden können.

  • [Veraltet] LicenseCurator : (Boolean) Markierung, die dem Benutzer die Verwaltung von Lizenzen ermöglicht (gilt nur für die Alteryx Public Gallery unter gallery.alteryx.com).

  • [Veraltet] Sponsor : Abonnement-ID, die Mitgliedsrechte gewährt.

  • Role : die dem Benutzer zugewiesene Rolle.

  • Email : (Zeichenfolge) E-Mail-Adresse des Benutzers.

  • FirstName : (Zeichenfolge) Vorname des Benutzers.

  • LastName : (Zeichenfolge) Nachname des Benutzers.

  • DateAdded : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem der Benutzer erstellt wurde.

  • DateUpdated : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der letzten Aktualisierung des Benutzers.

  • [Veraltet] DateTermsAgreed : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der Zustimmung des Benutzers zu den Nutzungsbedingungen (gilt nur für die Alteryx Public Gallery unter gallery.alteryx.com).

  • Validated : (Boolean) Die E-Mail-Adresse des Benutzers wurde validiert.

  • Pending : (Boolean) Die Validierung der E-Mail-Adresse des Benutzers steht noch aus.

  • Active : (Boolean) Die E-Mail-Adresse des Benutzers ist aktiv.

  • ApiEnabled : (Boolean) ermöglicht den Zugriff auf die Server-API.

  • ApiKey : (Zeichenfolge) API-Schlüssel des Benutzers. Wird für den Zugriff auf die Administrator- und Benutzer-API verwendet. Für den Administratorzugriff muss der Benutzer ein Administrator sein.

  • ApiSecret : (Zeichenfolge) verschlüsseltes API-Geheimnis. Wird für den Zugriff auf die Administrator- und Benutzer-API verwendet. Für den Administratorzugriff muss der Benutzer ein Administrator sein. (Änderung: Schema und Werte wurden nicht geändert, nur die Verwendung und Beschreibung.)

  • SecurityInfo : (Objekt) Informationen zum Benutzerkennwort.

    • Password : (Zeichenfolge) Hashing, Salting und Verschlüsselung des Kennworts.

    • HMACKey : (Zeichenfolge) HMAC-Schlüssel zum Hashing des Kennworts.

    • Salt : (Zeichenfolge) Salt-Wert, der für das Salting des Kennworts verwendet wird.

    • PasswordResetNonce : (Zeichenfolge) Nonce-Wert, der verwendet wird, wenn das Zurücksetzen des Kennworts initiiert wird.

  • NumFailedLogins : (Int32) Anzahl fehlgeschlagener Anmeldeversuche.

  • AccountLocked : (Boolean) Markierung, die gesperrte Konten anzeigt.

  • AccountLockedAt : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der Kontosperrung.

  • UserProfile : (Objekt) erweiterte Benutzerinformationen.

    • [Veraltet] Company : (Zeichenfolge) Unternehmen des Benutzers.

    • [Veraltet] Title : (Zeichenfolge) Titel des Benutzers.

    • [Veraltet] Department : (Zeichenfolge) Abteilung des Benutzers.

    • [Veraltet] JobRole : (Zeichenfolge) Funktion des Benutzers.

    • [Veraltet] ContactPhoneNumber : (Zeichenfolge) Telefonnummer des Benutzers.

    • [Veraltet] CompanyAddress : (Zeichenfolge) Unternehmensadresse des Benutzers.

    • [Veraltet] Nickname : (Zeichenfolge) Spitzname des Benutzers.

    • Picture : (Zeichenfolge) Profilbild des Benutzers.

    • [Veraltet] Website : (Zeichenfolge) Website des Benutzers.

    • [Veraltet] PublicProperties : (Null)

    • IconId : (Zeichenfolge) Profilbild-ID des Benutzers.

  • SubscriptionId : (Zeichenfolge) Abonnement-ID des Benutzers.

  • [Veraltet] Referrer : (Zeichenfolge) ID des Benutzers, der den Benutzer empfohlen hat (gilt nur für die Alteryx Public Gallery unter gallery.alteryx.com).

  • [Veraltet] Referral : (Objekt) Informationen zum Vermittler (gilt nur für die Alteryx Public Gallery unter gallery.alteryx.com).

  • ExpDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem das Benutzerkonto abläuft (gilt nur für die Alteryx Public Gallery unter gallery.alteryx.com).

  • LastLoginDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der letzten Anmeldung des Benutzers.

  • Notifications : (Objekt) an den Benutzer gesendete Benachrichtigungen.

    • Messages : (Objekt) Info über die an den Benutzer gesendeten Benachrichtigungen.

      • _t : (Zeichenfolge) Typ der Benachrichtigung.

      • _id : (Objekt-ID) ID der Benachrichtigung.

      • Message : (Zeichenfolge) Benachrichtigungsinhalt in HTML.

      • CreatedDate : (Date) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem die Benachrichtigung verschickt wurde.

      • Category : (Zeichenfolge) Benachrichtigungskategorie.

      • Enabled : (Boolean) Markierung, die angibt, ob „Benachrichtigung" aktiviert ist.

      • IsUnread : (Boolean) Verfolgt nach, ob die Nachricht vom Benutzer gelesen wurde oder nicht.

    • LastPolled : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem Benachrichtigungen zuletzt überprüft wurden.

    • LocalizationNotificationSent : (Boolean) verfolgt, ob dem Benutzer die Lokalisierungsbenachrichtigung angezeigt wurde.

  • NotificationGroupsToFilter : (Array) Array mit Informationen zu den Benachrichtigungen, die der Benutzer per E-Mail-Gruppenauswahl deaktiviert hat.

  • IsPasswordMigrated : (Boolean) zum Bestimmen, ob ein Kennwort eine neue Verschlüsselung verwendet.

  • WindowsIdentity : (Array) Active Directory-Identitätsinformationen des Benutzers zur Verwendung für die integrierte Windows-Authentifizierung.

    • Sid : (Zeichenfolge) Active Directory-Sicherheits-ID des Benutzers.

    • DisplayName : (Zeichenfolge) Active Directory-Anzeigename des Benutzers.

    • Name : (Zeichenfolge) Active Directory-Name des Benutzers im domain\user Format .

    • SamAccountName : (Zeichenfolge) Active Directory-SAM des Benutzers (in der Regel der Anmeldename).

  • [Veraltet] SignupLocation : (Int32) Ganzzahlwert, der angibt, wo sich der Benutzer angemeldet hat (gilt nur für die Alteryx Public Gallery unter gallery.alteryx.com).

  • [Veraltet] Sid : (Zeichenfolge) Active Directory-Sicherheits-ID des Benutzers.

  • DefaultCredential : (Objekt) die vom Benutzer ausgewählten Standardanmeldedaten. Der Wert ist Null, wenn der Benutzer keine Standardanmeldedaten festgelegt hat.

    • Username : (Zeichenfolge) Benutzername für die Standardanmeldedaten des Benutzers.

    • PasswordId : (Zeichenfolge) verschlüsseltes Kennwort, wenn die vom Benutzer bereitgestellten Anmeldedaten nicht freigegeben sind. Der Wert ist Null, wenn der Benutzer freigegebene Workflow-Anmeldedaten als Standardanmeldedaten auswählt.

    • CredentialId : (Zeichenfolge) ID der Workflow-Anmeldedaten, wenn der vom Benutzer ausgewählte Standard freigegebene Anmeldedaten sind.

  • Credentials : (Array) Workflow-Anmeldedaten, die für den Benutzer freigegeben sind.

  • DataConnections : (Array) Datenverbindungen, die für den Benutzer freigegeben sind.

  • CanSchedule : (Boolean) Benutzerberechtigungs-Flag für die Planung von Workflows.

  • CanSetPriority : (Boolean) Markierung, die Benutzerberechtigung zum Festlegen der Workflow-Priorität erteilt.

  • CanSetWorkerTag : (Boolean) Markierung, die Benutzerberechtigung zum Festlegen eines Worker-Tags erteilt.

  • Timezone : (Zeichenfolge) vom Benutzer ausgewählte Zeitzone.

  • CanCreateCollections : (Boolean) Markierung, die Benutzerberechtigung zum Erstellen von Sammlungen erteilt.

  • DefaultWorkerTag : (Zeichenfolge) Standard-Worker-Tag des Benutzers.

  • IsDeleted : (Boolean) Markierung, die angibt, ob der Benutzereintrag gelöscht wurde.

  • DeletedById : (Zeichenfolge) ID des Benutzers, der den Benutzereintrag gelöscht hat.

  • DeletedDateTime : (Datum) Datum/Uhrzeit, an dem der Benutzer gelöscht wurde.

  • Language : (Zeichenfolge) bevorzugte(s) Sprache/Gebietsschema des Benutzers.

Die Sammlung „UserSearchData“ enthält Benutzer-Indexdaten und -Felder für die Suche.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • _t : (Zeichenfolge) Typ-Diskriminator. Wird vom Mongo C#-Treiber zur Unterstützung der Deserialisierung verwendet.

  • Email : (Zeichenfolge) E-Mail-Adresse des Benutzers.

  • Name : (Zeichenfolge) Anzeigename des Benutzers.

  • DateAdded : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC), an dem der Benutzer erstellt wurde.

  • Role : (Zeichenfolge) Die dem Benutzer zugewiesene Rolle.

  • Active : (Boolean) Die E-Mail-Adresse des Benutzers ist aktiv.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • UserId : Benutzer-ID.

Die Sammlung „versions“ enthält die Versionsdaten des MongoDB-Datenbankschemas.

  • _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

  • Number : (Int32) Versionsnummer des MongoDB-Datenbankschemas.

  • MigrationDate : (Datum) Datum/Uhrzeit (UTC) der Migration des Schemas auf diese Version. Dies sind in der Regel das Datum und die Uhrzeit der Aktualisierung auf eine neue Server-Version.

Wichtig

Diese Sammlung ist ab Version 2020.1 veraltet. Die Daten bleiben erhalten, wenn Sie von einer früheren Version aktualisieren, werden aber nicht verwendet.

Die Sammlung „windowsIdentitys“ enthält Active Directory-Benutzerinformationen zur Verwendung für die integrierte Windows-Authentifizierung.

  • [Veraltet] _id : (Objekt-ID) Primärschlüssel des Dokuments.

    • [Veraltet] Name : (Zeichenfolge) Active Directory-Name des Benutzers im Format „Domäne\Benutzername“.

    • [Veraltet] Sid : (Zeichenfolge) Active Directory-Sicherheits-ID des Benutzers.

    • [Veraltet] GivenName : (Zeichenfolge) Vorname des Benutzers in Active Directory.

    • [Veraltet] SurName : (Zeichenfolge) Nachname des Benutzers in Active Directory.

    • [Veraltet] Email : (Zeichenfolge) E-Mail-Adresse des Benutzers in Active Directory.