Skip to main content

Purple box with multiple white circles with lines connecting them to a single white circle in the middle. Verknüpfen-Tool

One-Tool-Beispiel

Das Verknüpfen-Tool enthält ein One-Tool-Beispiel. Unter Beispiel-Workflows erfahren Sie, wie Sie dieses und viele weitere Beispiele direkt in Alteryx Designer aufrufen können.

Verwenden Sie das Verknüpfen-Tool, um zwei Eingaben auf der Basis gemeinsamer Felder beider Tabellen zu kombinieren. Sie können auch zwei Datenströme auf der Grundlage der Datensatzposition zusammenführen.

Tool-Konfiguration

  1. Wählen Sie aus, wie die Verknüpfung erfolgen soll. Sie haben zwei Optionen: Sie können Daten entweder nach Datensatzposition oder nach einem spezifischen Feld (Spalte) verknüpfen.

    • Nach Datensatzposition verknüpfen : Wählen Sie diese Option aus, wenn die beiden zu verknüpfenden Tabellen dieselbe Feldstruktur haben und die Daten nach ihrer Position innerhalb der beiden Tabellen verknüpft werden.

    • Nach spezifischen Feldern verknüpfen : Wählen Sie diese Option aus, wenn die beiden Tabellen ein oder mehrere Felder gemeinsam haben (wie eine ID), und die Daten miteinander verknüpft werden. Sie können die Verknüpfung über mehrere Felder vornehmen. Dabei sollte jede Verknüpfung eine separate Zeile im Raster haben.

    Mögliche Fehlermeldung

    Das Verknüpfen-Tool beschränkt die Feldtypen, die miteinander verknüpft werden können. Es können Fehlermeldungen auftreten, die darauf hinweisen, dass Verknüpfungen von Double oder Float nicht empfohlen werden, da ein Rundungsfehler auftreten kann.

    • Zeichenfolgenfelder können nur mit anderen Zeichenfolgenfeldern verknüpft werden.

    • Numerische Felder können nur mit anderen numerischen Feldern verknüpft werden.

    • Double fields can only be joined to other double fields.

    • Joins on Double or Float are not recommended due to rounding error.

    • Boolesche Felder können nur mit anderen booleschen Feldern verknüpft werden.

    • Datum/Uhrzeit-Feldtypen können nur mit ihrem exakten Typ verknüpft werden.

    • Geodaten-Felder können nicht verknüpft werden. Verwenden Sie stattdessen das Geo-Übereinstimmung-Tool .

    • Blob-Felder können mit keinem anderen Typ verknüpft werden.

  2. Jede Eingabe ( Left  und Right ) hat eine Dropdown-Liste, in der Sie Felder (Spalten) auswählen können. Wählen Sie für jede Eingabe das Verknüpfungsfeld aus. Alteryx Designer wählt automatisch ein Verknüpfungsfeld für eine Eingabe aus, wenn derselbe Feldname bereits in einer anderen Eingabe ausgewählt wurde. Wenn Sie mehrere Verknüpfungsfelder benötigen, können Sie eine zusätzliche Zeile von Verknüpfungsfeldern konfigurieren.

    • Wählen Sie die Dropdown-Liste aus, um ein zusätzliches Verknüpfungsfeld pro Eingabe auszuwählen.

    • Um ein Verknüpfungsfeld zu löschen, wählen Sie eine Nummer auf der linken Seite und dann die Löschen -Schaltfläche.

  3. Verwenden Sie die Tabelle im Konfigurationsfenster , um den eingehenden Datenstrom zu ändern. Jede Zeile der Tabelle steht für eine Spalte in Ihren Daten. Die Spalte Feld in der Tabelle gibt den Namen der einzelnen Spalten in den Daten an und passt die Größe automatisch an die Spaltennamen (Feldnamen) an, ohne dass Text abgeschnitten wird (bis zu 40 Zeichen).

Suchfelder

Bevor Sie mit der Aktualisierung Ihrer Felder (Spalten) beginnen, sollten Sie die Liste einschränken, damit Sie nur eine Teilmenge der Felder aktualisieren. Dies ist auch sehr hilfreich, wenn Ihr Dataset viele Felder enthält.

Dazu können Sie das Suchfeld oben im Konfigurationsfenster verwenden. Geben Sie ein Schlüsselwort ein, und das Verknüpfen-Tool durchsucht die Spalten Feld , Umbenennen und Beschreibung und gibt entsprechende Treffer aus. Bei der Suche wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Image showing the tool Configuration window with the Search box highlighted.

Sie können dann verschiedene Aktionen (wie Auswählen, Auswahl aufheben, Umbenennen usw.) nur für die Felder ausführen, die über Ihre Suche ausgegeben wurden. Betrachten Sie das Suchfeld als eine Möglichkeit, Ihre Liste von Feldern zu filtern, so dass Sie nur eine Teilmenge Ihrer Datenspalten aktualisieren können.

Um wieder alle Felder anzuzeigen, verwenden Sie das Symbol „x“, um das Suchfeld zu bereinigen.

Anmerkung

Nachdem Sie eine Suche durchgeführt haben, wird nur eine Teilmenge Ihrer Datenfelder (Spalten) angezeigt. Bitte beachten Sie, dass je nach Aktion, die Sie im Menü Optionen gewählt haben:

  • Manche Aktionen möglicherweise nur für die angezeigten Felder gelten.

  • Manche Aktionen für alle Felder gelten können, unabhängig davon, welche angezeigt werden.

  • Manche Aktionen möglicherweise nur für bestimmte Felder gelten, die in der Liste der Felder ausgewählt (markiert) sind.

Gehen Sie daher bei der Ausführung von Aktionen in einer Teilmenge von Feldern vorsichtig vor, und überprüfen Sie die Ergebnisse erneut, um sicherzustellen, dass sie Ihren Erwartungen entsprechen.

Spalten auswählen, abwählen, sortieren und neu anordnen

Felder/Spalten auswählen und die Auswahl aufheben

Um eine Spalte in das Dataset aufzunehmen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen links neben dem Spaltennamen. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, um die Spalte auszuschließen. Sie können auch das Kontrollkästchen „Alle auswählen und gesamte Auswahl aufheben“ oben in der Tabelle verwenden, um schnell alle sichtbaren Felder auszuwählen bzw. die Auswahl aufzuheben.

Image showing the tool configuration window with the select all check box highlighted.

Spalten sortieren

So sortieren Sie die Datenspalten nach Spaltenname:

  • Klicken Sie auf den Spaltennamen, um in aufsteigender Reihenfolge zu sortieren.

  • Klicken Sie ein zweites Mal auf den Spaltennamen, um in absteigender Reihenfolge zu sortieren.

Sortiermethode

Abhängig von der Sprache Ihrer Designer-Instanz könnte eine andere Standardsortierreihenfolge verwendet werden. Weitere Informationen zur Standard- Sortierreihenfolge finden Sie unter Benutzereinstellungen: Lokalisierung .

Spalten neu anordnen

So ordnen Sie die Datenspalten neu an:

  • Wählen Sie eine Zeile aus, um sie zu markieren. Halten Sie beim Auswählen alternativ die Maustaste gedrückt und markieren Sie mit dem Mauszeiger mehrere Zeilen.

  • Verwenden Sie die Pfeiltasten Nach oben und Nach unten , um die Zeilen zu verschieben. Klicken Sie alternativ mit der rechten Maustaste und ziehen Sie die Zeilen an eine neue Position.

Die Spalte „Unknown“ (Unbekannt) ist standardmäßig aktiviert. Damit sind neue Spalten in den Daten zulässig. Verschieben Sie die Spalte an die Position, an der sich eine neue Spalte befinden soll.

Datentyp und Datengröße ändern

Datentyp

Verwenden Sie die Dropdown-Liste Typ , um den Datentyp einer Spalte in Ihrem Dataset zu ändern.

Datengröße

Wählen Sie Größe aus und geben Sie eine Zahl ein, um die unterstützte Länge (Anzahl der Zeichen für Zeichenfolgen-, Datum/Uhrzeit-, Uhrzeit- und Festkommazahlen-Datentypen) oder das Maß (Byte für andere numerische Datentypen) von Daten in einer Spalte zu ändern. Die Größe variiert nach Datentyp und kann für Festkommazahlen-, Datum/Uhrzeit-, Uhrzeit- und alle Zeichenfolgen-Datenypen bearbeitet werden.

Verwenden Sie die Option [Datentyp]: Erzwungen , um sicherzustellen, dass eine Spalte immer den erwarteten Datentyp enthält. Dies ist beim Erstellen von Makros hilfreich.

Eine Spalte umbenennen oder eine Beschreibung hinzufügen

  • Um den Namen einer Spalte zu ändern, wählen Sie das Feld Umbenennen aus und geben Sie den neuen Namen ein.

  • Um eine Beschreibung hinzuzufügen, wählen Sie das Feld Beschreibung aus und geben Sie eine Beschreibung ein.

Weitere Optionen anzeigen

Nachdem Sie Zeilen (Datenspalten) in der Tabelle ausgewählt oder markiert haben, wählen Sie die Dropdown-Liste Optionen über der Tabelle aus, um weitere Konfigurationsoptionen anzuzeigen:

  • Speichern/Laden : Speichern Sie die Feldkonfiguration als YXFT-Datei. Die Alteryx-Feldtypdatei ist eine Textdatei, die über die Optionen Feldnamen laden oder Feldnamen und -typen laden in anderen Workflows verwendet werden kann.

  • Auswählen : Alle oder markierte Spalten auswählen oder deren Auswahl aufheben. Die Optionen Alle auswählen und Gesamte Auswahl aufheben sind verfügbar.

  • Feldtyp der markierten Felder ändern : Ändert den Datentyp aller markierten Spalten gleichzeitig.

  • Sortieren : Sortiert die Spaltenreihenfolge in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge. Zu den Optionen gehören Nach ursprünglichem Feldnamen sortieren , Nach neuem Feldnamen sortieren und Nach Feldtyp sortieren oder Zur ursprünglichen Feldreihenfolge zurückkehren . Abhängig von der Sprache Ihrer Designer-Instanz könnte eine andere Standardsortierreihenfolge verwendet werden. Weitere Informationen zur Standard- Sortierreihenfolge finden Sie unter Benutzereinstellungen: Lokalisierung .

  • Verschieben : Verschiebt markierte Spalten an den Anfang oder das Ende der Liste.

  • Präfix den Feldnamen anfügen : Fügt dem Namen der ausgewählten oder markierten Spalte ein Präfix an.

  • Suffix den Feldnamen anfügen : Fügt dem Namen der ausgewählten oder markierten Spalte ein Suffix an.

  • Präfix oder Suffix entfernen : Entfernt den Präfix oder Suffix vom ausgewählten oder markierten Spaltennamen.

  • Alle Umbenennungen löschen : Entfernt den neuen Namen für alle Spalten.

  • Markierte Umbenennungen löschen : Entfernt den neuen Namen aller markierten Spalten.

  • Alle auf Originaltyp und Originalgröße zurücksetzen : Macht alle Änderungen des Typs und der Größe in allen Spalten rückgängig und verwendet wieder die Originalwerte.

  • Markierte auf Originaltyp und Originalgröße zurücksetzen : Macht alle Änderungen an Typ und Größe der ausgewählten oder markierten Spalten rückgängig und verwendet die ursprünglichen Werte.

  • Fehlende Felder verwerfen : Entfernt alle Spalten, die nicht mehr in den Daten enthalten sind.

  • Markierte fehlende Felder verwerfen : Entfernt alle markierten Spalten, die nicht mehr in den Daten enthalten sind.

  • Auswahl doppelter Felder aufheben : Hebt die Auswahl der zweiten Spalte auf, wenn doppelte Spaltennamen vorhanden sind. Diese Option ist nur bei mehreren Eingaben verfügbar.

Ausgabe anzeigen

Folgende drei Ausgaben ergeben sich aus der Verknüpfung:

L -Anker

Enthält Datensätze aus der L-Eingabe, die nicht mit Datensätzen aus der R-Eingabe verknüpft wurden.

L anchor

J -Anker

Enthält Datensätze, die aus der L-Eingabe mit den Datensätzen in der R-Eingabe verknüpft wurden.

J anchor

R -Anker

Enthält Datensätze aus der R-Eingabe, die nicht mit Datensätzen aus der L-Eingabe verknüpft wurden.

R anchor

Weitere Verknüpfungsarten

In dieser Tabelle finden Sie Informationen zur Verwendung des Verknüpfen-Tools zur Ausführung verschiedener Arten von Verknüpfungen.